Download des Tages
1025839_409553612491773_594183932_o
Freitag, 28. März 2014, 13:00 Uhr

Cyril Hahn- Getting There

Der Free - Download des Tages

Heute: Ein Typ, der No-Go-Songs remixte. Und dann aber zum Hype wurde. Verdientermaßen. Jetzt gibt es einen neuen Track.

Cyril Hahn. So gekünstelt der Name klingen mag, er ist echt. Wer hat auch Zeit, sich Knall auf Fall mal einen Künstlernamen bei dem ganzen Stress zu überlegen? Zu Schulzeiten beschäftigte man sich mit Musik, zum Studium zog man dann nach Vancouver und legte das Musikgebastle für drei Jahre nieder. Okay. Soweit kommt circa jeder. Der Rest der Geschichte gestaltet sich so: Man lässt alles auf sich beruhen und speichert das Musikmachen als schöne Erinnerung ab. Zumindest sieht das bei vielen so aus.

Anders war es bei Cyril Hahn. Der hatte vor einem Jahr wieder Bock, sich seiner ehemaligen Liebe hinzugeben und zog sich dafür R'n'B-Hits an Land und remixte sie. Das geht eigentlich gar nicht. Mariah Carey und Destiny's Child? Naja. Aber: Das schlug ein wie blöde und verbreitete sich wie atomare Strahlung. Sein Remix von Destiny's Child "Say My Name" hat mittlerweile über 4 Millionen Plays auf Soundcloud und unzählige Tributarbeiten anderer Künstler auf YouTube. Übermäßig viele nahmen den Track in ihre Tracklists auf und so wanderte das Brett dann über die Anlagen und Laptops dieser Welt. Diplo und The XX trugen da einen nicht ganz unwesentlichen Teil zu bei.



Aber wie beschreibt man das Ganze? The Guardian so: Wenn man sein Lied "sexed up" haben will, soll man es Cyril Hahn überlassen. Und das ist brilliant ausgedrückt. Seinen neusten Track "Getting There" gibt's heute jedenfalls für lau. Und den sollte sich jeder da draußen holen. Bewegt einen zum Sich-Bewegen. In welcher Form auch immer. Dynamisch, pulsierend, tragend, anregend. Perfekt für Freitag. Zum Download geht's
> > > HIER < < <




Bildquelle:
Cyril Hahn | Facebook