Künstler auf dem Radar
zhu_cover
Samstag, 26. Juli 2014, 00:00 Uhr

ZHU

Künstler, die man auf dem Radar haben sollte

ZHU ist und bleibt ein Rätsel. Keiner weiß, wer er ist, wo er auf einmal herkommt und wo er unser ganzes Leben bislang gewesen ist. Eins ist aber sicher: ZHU ist die Z(h)ukunft.

Viel Informationen findet man zu ihm nicht. ZHU hält seine wahre Identität geheim. Wir, als musikkonsumierende Gesellschaft, meint er, konzentrieren uns immer zu sehr auf den Produzenten, statt auf das Produkt. Deswegen veröffentlichte er seine Musik zu Beginn sogar komplett anonym. Nicht mal unter einem Künstlernamen.

Alles, was es von ihm gab, war seine eigene Version eines Mash Ups von „I Like the Way She Moves“ und „Ms. Jackson“ von Outkast, das er Anfang des Jahres ins Netz stellte.


Das Internet ist begeistert. Nur bleibt immer noch die Frage, wer der Typ ist, der einen so eigenen, anderen Stil von Dance-Music machen kann, ohne, dass je einer von ihm gehört hatte.

Jede Recherche verlief bisher im Nichts. Seine Homepage: ein komplett schwarzer Bildschirm. Sein Konzept Musik um ihrer Willen zu lieben, ist bisher perfekt aufgegangen. Bis zu seinem Durchbruch mit „Paradise Awaits“


Er wird auf Soundcloud und YouTube millionenfach gestreamt und hält sich auch in den egoFM 42 wochenlang auf Platz 1. Zu oft um weiterhin anonym zu bleiben, denn auch die großen Labels werden aufmerksam auf den Produzenten aus Los Angeles.

Er wird gesignt, bei einem der größten Labels der Welt, Warner Music, und releast ganz offiziell die erste Single „Faded“ von seiner Debüt-EP, die im Herbst kommt.



Sie sind sich sicher: dieser neue Künstler wird eine große Nummer und auch wir stimmen komplett zu. Deep House ist durch Künstler wie Klangkarussell, Wankelmut und Robin Schulz endlich so berühmt, wie er schon lange sein sollte.

Mit seinem eigenen Stil, seiner speziellen Art zu produzieren in Verbindung mit den hoch und tief gepitchten Vocals, ist ZHU die Zukunft. Weil er kommerziell erfolgreiche Deep-House-Musik auf ein neues Level hebt.

Und deswegen solltet ihr ihn auf dem Radar haben:



Bildquelle: ZHU // Facebook