Lieblingstonträger
Kosheen_fb
Montag, 25. November 2013, 00:00 Uhr

Kosheen - Solitude

Unser Lieblingstonträger der Woche

Ko Shin - Alt und Neu auf Japanisch. Das ist der Ursprung vom Bandnamen. Kosheen wollte damit den Versuch ausdrücken, klassisches Songwriting mit elektronischen Tönen zu verknüpfen. Wie man hört, ist ihnen das bestens gelungen.

Ursprünglich wollten sie Drum 'n' Bass mit Songwriter mischen. In ihrem ersten Album Resist, das sie 2001 veröffentlichten, hört man den Einfluss auch deutlich raus. Ursprünglich war die dreiköpfige Band aber in anderen Genres unterwegs. Die Frontfrau Siân Evans kommt aus der Jazz-Szene und die beiden Musiker Mark Morrison und Darren Beale haben ihre Wurzeln im Punk. Davon ist nicht mehr viel zu hören, aber das macht es nicht schlechter. Im Gegenteil. Kosheen schaffen mit der Mischung in den Songs eine tolle Genre-Erweiterung in der großen Welt der Musik.

Solitude ist dunkler als seine Vorgänger geworden. Man merkt deutlich den Einfluss der elektronischen Musikwelt der letzten Jahre auf Kosheen. Deep-House hat in den letzten Jahren einen großen Sprung gemacht und ist populärer geworden. Das hört man auch bei der ersten Singleauskopplung "Harder They Fall". Sie haben sich entwickelt und treffen mit ihrem Stil genau die heutige Zeit und unseren Musikgeschmack. Es würde nicht verwunderlich sein, wenn auf dem nächsten Open-Air Festival Kosheen auch auf der Playlist steht. Hier könnt ihr euch schonmal die erste Single aus Solitoude "Harder They Fall" anhören.





Tracklist: Kosheen - Solitude

01. Save Your Tears

kosheen solitude cover-fb02. Divided

03. Harder They Fall

04. 745

05. And Another

06. Observation

07. Up In Flames

08. Poison

09. I

10. Here And Now

11. Solitude




Solitude von Kosheen erscheint am 29. November 2013 via Membran Entertainment Group

Bildquelle: Facebook // Kosheen