Lieblingstonträger
macmiller_livefromspace_fb
Freitag, 13. Dezember 2013, 00:00 Uhr

Mac Miller - Live From Space

Der Lieblingstonträger der Woche

Oft können Hip Hop Konzerte enttäuschend sein. Zu viel Playback. Ein Protagonist, der mit dem Kopf schon wieder backstage ist und das Publikum gelangweilt die Arme heben und senken lässt. Nicht bei Mac Miller.

Der ist live anders. Das liegt daran, dass er eben nicht nur Rapper ist, sondern Musiker. Als Kind brachte er sich mehrere Instrumente selbst bei. Er spielt Schlagzeug, Gitarre, Bass und Klavier und er kann, was viele seiner Kollegen nicht können, singen. Manchmal legt er bei Konzerten kleine Pausen oder Zugaben ein, nimmt sich eine Gitarre und performt drauf los:



Im Juni hat er sein zweites Studioalbum „Watching Movies With the Sound off“ rausgebracht. Die neuen Songs präsentierte er schon auf der vorhergegangenen „Space Migration“-Tour, zu der er sich unter anderem prominente Freunde wie Action Bronson, The Internet, Chance The Rapper oder Earl Sweatshirt einlud. Die Auftritte der Tour werden jetzt nochmal auf einem Live-Album releast. Mac Miller der Rapper, der Sänger, der Frontmann einer fantastischen Live-Band, die ihm nicht die Show stiehlt, aber sich auch nicht zu sehr unterordnet.

Es erinnert uns daran, wie toll Hip Hop-Konzerte sein könnten, wenn die Hauptfiguren einfach mal ihr Ego beiseite schieben würden und tatsächlich den Geist des Konzerts einfangen, anstatt es nur so schnell wie möglich hinter sich bringen zu wollen, damit man sich wieder dem Backstage, den Groupies und den Drogen widmen kann.

Auf „Live From Space“ merkt man Mac Miller an, wie viel Spaß es ihm selber macht mit Band zu spielen, wahrscheinlich mehr als mit einem einzelnen verlorenen DJ hinter einem viel zu großen Turm aus Boxen und Equipment. Er schafft es, sowohl Intimität als auch Ekstase zu schaffen und bringt diese dann von der Bühne zu uns auf den MP3-Player, ins Auto oder ins Wohnzimmer. Deswegen freuen wir uns auf das vielleicht beste Hip Hop-Live-Album seit Jahren – und auf eine hoffentlich baldige Deutschlandtour von Mac Miller und Band.

Damit Ihr wisst, was Euch erwartet, hier schonmal das komplette Konzert aus London im Stream:



Tracklist: Mac Miller – Live From Space
1. S.D.S. macmiller livefromspace fb
2. The Star Room / Killing Time
3. BDE (Best Day Ever)
4. Bird Call
5. Watching Movies
6. REMember
7. The Question
8. Objects in the Mirror
9. Youforia
10. Eggs Aisle
11. Earth (feat. Future)
12. Life
13. Black Bush
14. In the Morning (feat. Syd & Thundercat)




„Live From Space“ erscheint am Dienstag, 17. Dezember via Rostrum Records und ist schon jetzt auf iTunes vorbestellbar.


Bildquelle: Mac Miller // Facebook