Lieblingstonträger
sbtrkt-wonderwhereweland_artikel
Montag, 22. September 2014, 00:00 Uhr

SBTRKT - Wonder Where We Land

Der Lieblingstonträger der Woche

So schön verstrahlt.

Wenn man ins Theater geht, macht man sich schon mal schick. Ist ja nichts Alltägliches. Also im Bestfall Anzug an, Krawattenknotentutorials auswendig lernen. Handtasche und Schuhe auf das Abendkleid abstimmen.

SBTRKTs neues Album Wonder Where We Land hört sich für uns an wie ein Theaterbesuch. Nur, dass die Kerle ihre Anzüge im Schrank lassen, die Mädels von Beanie bis Sneaker tätowiert sind und überhaupt jeder kommen darf, wie er will.

Das Setting: Irgendein Großstadtviertel, wo es mehr Bars als Arztpraxen gibt, mehr Kioske als Apotheken und mehr WG-Partys als Einfamilienhäuser. Die Atmosphäre: düster, vernebelt. Der Hauptdarsteller: Ein junger Mann, der sein Gesicht hinter einer riesigen afrikanischen Maske verbirgt.


SBTRKT ist Regisseur und Hauptdarsteller in einem. Er produziert den Soundtrack für diese Atmosphäre, die Hinter- und die Vordergrundgeräusche. Der erste Akt beginnt ruhig, der Zuschauer –hörer wird erstmal auf das Kommende eingestimmt, wo sind wir, was machen wir hier, was kommt auf uns zu. Wo geht's hin?

In der Schule mussten wir den Aufbau eines klassischen Dramas nach Aristoteles lernen: Exposition – Erregendes Moment – Höhepunkt – Retardierendes Moment – Katastrophe. SBTRKT hält für sein Stück an diesem Schema fest. Wir beginnen langsam und steigern uns bis zur Mitte. Von da an lässt die Geschwindigkeit wieder nach, um am Ende nochmal zu explodieren.


Seine Nebendarsteller hätte er, wie schon bei seinem Debütalbum von vor drei Jahren nicht besser wählen können. Damals schon zeigte er sein extrem gutes Gespür für Stimmen. Er brachte Sampha groß raus, arbeitete mit Jessie Ware und der jungen Dame von Little Dragon.

Auch dieses Mal beweist er, dass er, sich keineswegs vor Trends und Hypes aus anderen Genres verschließt und sogar noch eine Schippe drauflegt. Mit Raury castet er einen der vielversprechendsten Newcomer der letzten Wochen, Caroline Polachek kennen wir als Stimme von Chairlift und von ihrem Soloprojekt vor ein paar Monaten. Ezra Koenig, die markante Stimme von Vampire Weekend und den Trap Lord himself, Mister A$AP Ferg, sie alle bringt SBTRKT zusammen, als ob sie schon immer zusammen gehörten.


So spielt sich das Stück in dem von SBTRKT so liebevoll geschaffenen Setting ab. Junge Leute in einem jungen Viertel in einer alten Großstadt. Wir trinken Drinks, feiern Feiern und fühlen Gefühle. Wir hängen rum, fahren planlos irgendwohin, rauchen, tanzen, gehen schlafen, stehen auf und machen das gleiche nochmal. Und fragen uns, wo das alles mal hinführt, fragen uns, wo wir landen.

Dann ist es vorbei und wir, das Publikum, fühlen uns, als ob wir den Theatersaal verlassen und ein Stück über uns selber gesehen hätten. Wir. Aber in cool. Auf der Bühne.

Ihr könnt euch selber ein Bild davon machen: Am 10. November nehmen wir euch mit zu SBTRKT in die – Trommelwirbel bitte – Theaterfabrik (Omen?) nach München.


TRK-list: SBTRKT - Wonder Where We Land

01 Day 1 sbtrkt-wonderwhereweland cover
02 Wonder Where We Land (feat. Sampha)
03 Lantern
04 Higher (feat. Raury)
05 Day 5
06 Look Away (feat. Caroline Polachek)
07 Osea (feat. Koreless)
08 Temporary View (feat. Sampha)
09 New York, New Dorp (feat. Ezra Koenig)
10 Everybody Nows
11 Problem Solved (feat. Jessie Ware)
12 If It Happens (feat. Sampha)
13 Gon Stay (feat. Sampha)
14 The Light (feat. Denai Moore)
15 Voices In My Head (feat. A$AP Ferg & Warpaint)


Wonder Where We Land von SBTRKT erscheint dem 26. September über Young Turks.


Bildquelle: Facebook // SBTRKT