Lieblingstonträger
Miike_Snow_Cover
Montag, 05. März 2012, 00:00 Uhr

Miike Snow - Happy To You

Der Lieblingstonträger der Woche

Keep it real - unter diesem Motto und Arbeitstitel wurde das neue Album von Miike Snow produziert. Denn anstatt alles bequem und hochmodern auf dem Computer zu basteln, lud sich die Band lieber waschechte Musiker ins Studio ein.

Zuerst versteckte sich Miike Snow hinter ihrem Freund Jackalope, dem gehörnten Hase. Doch mit dem ersten Album, das (wie sollte es anders sein) nach ihnen selber benannt ist, kamen dann ihre echten Gestalten zum Vorschein. Es wäre auch viel zu schade gewesen den charismatischen US-Amerikaner Andrew Wyatt als Frontmann und das geniale schwedische Produzenten-Duo mit Christian Karlsson und Pontus Winnberg hinter einem Hasen zu verstecken – egal wie cool der Hase ist.

Zwei Jahre ist es jetzt her, dass Miike Snow in der Musikwelt debütierte. Mit den Erfahrungen aus dem Albumprozess und einem Rucksack Kreativität gingen sie die Arbeiten für das neue Album an. Diesmal sollte einiges anders laufen. Statt in einer schmerzhaften Fernbeziehung zwischen New York und Schweden hin und her zu pendeln und das Album etappenweise aufzunhemen, schlossen sie die drei diesmal im Studio und in einer alte Feuerwehrwache in Stockholm ein und konzentrierten sich auf die Musik.


Zwischendurch gab es aber auch ein paar Lebenszeichen.
Mit „Paddling Out“ oder „The Devil’s Work“ konnte man schon erahnen, was einen erwartet. Und das war ziemlich vielversprechend. Das Album klingt nach noch mehr. Zwischen Techno-Soul, Elektro-Pop und finsteren Beats findet man auch eine Ballade, in der die Jungs ihre Songwriter-Skills so richtig auf den Tisch hauen. Mit Lykke Li gibt es auf dem Track "Black Tin Box" auch noch einen musikalischen Gast.


Tracklist:
  1. Enter The Jokers Lair
  2. The Wave
  3. Devil’s Work
  4. Vase
  5. God Help This Divorce
  6. Bavarian #1 (Say You Will)
  7. Pretender
  8. Archipelago
  9. Black Tin Box
  10. Paddling Out

Der Albumname kommt auch direkt aus dem Studio:

„Diese drei Worte stehen auf einem Schild, das in unserem Tonstudio hängt“, erklärt Christian Karlsson. „Der Satz stammt von einer alten Postkarte mit Schreibfehlern aus Thailand. Er hat zwar absolut nichts mit den Songs auf dem Album zu tun… aber er blieb irgendwie hängen.“

Die ersten Tourdates stehen auch schon fest - leider reist die Band bis Mai durch die USA und kommt danach vielleicht auch nach Deutschland. Bis dahin vergnügen wir uns mit dem neuen Album „Happy To You“.

Am 16. März erscheint ihr zweites Album „Happy To You“. Label: Columbia.


Bildquelle: Facebook - Miike Snow.