Lieblingstonträger
tallestmanonearth_darkbirdishome_covercut
Montag, 11. Mai 2015, 00:00 Uhr

The Tallest Man on Earth - Dark Bird Is Home

Der Lieblingstonträger der Woche

The Tallest Man on Earth lullt uns mit den Klängen seiner neuen Platte wieder vollkommen ein. Schönes Teil, das so wunderbar entschleunigt und perfekt für die kommenden lauwarmen Abende im Park/ am See/ am Fluss eurer Wahl ist.



Warum ist eigentlich immer nur die Rede von Eddie van Halen, Keith Richards und Bob Dylan, wenn es um die besten Gitarristen der Welt geht? Man muss nur einen Song von The Tallest Man on Earth gehört haben um zu wissen, dass der Kerl so verdammt talentiert ist. Mit derartiger Fingerfertigkeit zupft er die anspruchsvollsten Akkorde scheinbar mühelos. Das wird einem auch wieder auf seiner neuen Platte, Dark Bird Is Home bewusst. Kristian Matssons Gesang ist zwar mindestens genauso schön, mit seiner zwar zarten, aber doch etwas rauchigen Stimme, doch es wird schon gewollt sein, dass diverse Filter den Vocals etwas Präsenz nehmen und seine Gitarrenkunst so in den Vordergrund rückt. Doch obwohl wir gerade noch einen Unterschied ziehen und The Tallest Man on Earth abheben wollten, müssen wir bei der ersten Single-Auskopplung "Dark Bird Is Home" dennoch unweigerlich an Bob Dylans "The Times They Are A Changing" denken.



Generell ist die vierte Platte des Schwedens relativ seicht ausgefallen, was bereits beim einleitenden Song, "Fields Of Our Home", klar wird. Eine zunächst ruhige Nummer, die von der Qualität her eher semiprofessionell klingt, sich jedoch deutlich steigert. Gegen Ende (so um Minute 3:28) kommen weitere Instrumente und eine König-der-Löwen-artige Atmosphäre hinzu. Weiter geht es mit "Darkness of the Dream", der nicht minder gut in einen Disney-Film passen würde. Denn anders, als es der Titel andeutet, ist der Song von treibenden Riffs und gefühlvollem Gesang geprägt. Auf "Singers" gesellen sich dann auch (endlich?) ein paar Keyboard-Akkorde zur Akustikgitarre. "Little Nowhere Towns" ist das geheime Herzstück des Albums. Hier wird die Gitarre komplett vom Piano ersetzt und wie Klavierklänge das nun mal so machen rührt der Song immens - natürlich ist daran auch Kristian Matssons emotionaler Gesang nicht ganz unschuldig.

Die musikalische Revolution wird The Tallest Man on Earth mit seiner neuen Platte nicht auslösen, was aber generell auch keine Intention vom Folk-Sänger ist. Eher eignet sich Dark Bird Is Home für unkonventionelles Hocken am See, mit Freunden und ein paar Gitarren. Zum Mitsingen, zum Mitschwärmen, zum sich der Gemütlichkeit Hingeben - oder auch schlichtweg zum Genießen.

Hier könnt ihr das komplette Album im Stream hören:



Mit dem neuen Album wird The Tallest Man on Earth dieses Jahr auch einigen Festivals in Europa einen Besuch abstatten. Zum Beispiel dem Roskilde in Dänemark und dem holländischen Best Kept Secret Festival. Die komplette Übersicht an Tour-Daten findet ihr HIER, auf seiner Homepage.

Tracklist: The Tallest Man on Earth - Dark Bird Is Hometallestmanonearth darkbirdishome cover
01. Fields of Our Home

02. Darkness of the Dream

03. Singers

04. Slow Dance

05. Little Nowhere Towns

06. Sagres

07. Timothy

08. Beginners

09. Seventeen

10. Dark Bird Is Home


Dark Bird Is Home von The Tallest Man on Earth wurde am 08. Mai 2015 via Dead Oceans veröffentlicht.