Lieblingstonträger
Bussi_Cover2
Montag, 28. September 2015, 00:00 Uhr

Wanda - Bussi

Der Lieblingstonträger der Woche

Aans Zwa Drei Vier, es ist so schön mit dir, beziehungsweise mit Wanda. Diesen Freitag veröffentlichen die Wiener ihr neues Album - knapp ein Jahr nach ihrem Debüt.

Urplötzlich sind die Wiener 2014 mit ihrem Track "Schickt mir die Post" aufgetaucht, urplötzlich haben sie eines der besten Alben des Jahres veröffentlicht. Mit ihrem sympathischen Dialekt bleiben sie nisten sie sich im Kopf ein und schaffen es, trotz der Zelebrierung eben dieses Dialekts nicht wie Schlager zu klingen - wienerisch ist womöglich doch das bessere Deutsch zum Singen.
Nachdem wir also die Repeat-Taste an unserem Kasettenrekorder schon festgeklebt hatten und voller Amore durch die Wohnung getanzt sind, haben Wanda - ein Jahr nach Veröffentlichung ihres Debütalbums Amore - mit der zweiten Platte nachgelegt. Bussi heißt sie und passt wie die Faust aufs Auge zum Amoregefühl des ersten Albums, was sich vor allem im Klang bemerkbar macht. Im Prinzip fühlt es sich an, als wäre aus der Packung der ersten Platte noch eine verborgene zweite Scheibe gefallen. Wanda hat sich ganz einfach auf das besonnen, was sie gut können und was wir am ersten Album schon geliebt haben. Liegt auch daran, dass beide Alben zur fast gleichen Zeit entstanden sind. In sympatischem Ösi Dialekt singt Marco Michael Wanda mit hallender Stimme über (familiäre) Liebe, Schmerz und Alkohol.

Der ein oder andere Song hat außerdem Potential zur Wiesn-Hymne - irrer Zufall, dass der Song perfekt in die bayerische fünfte Jahreszeit gefallen ist... Während die einen noch am zählen sind, wie oft das Baby denn jetzt genau Bussi geben soll, beschweren sich die anderen schon darüber, wie sexistisch Wanda sind. Dass die Anti-Feministin Ronja von Rönne im Musikvideo mitspielt, macht das Ganze dann auch nicht besser.



"Meine beiden Schwestern" ist die zweite Single der Platte und zeigt Marco, wie schon wie bei "Bologna", beim Rauchen, Trinken und mit zerissener Hose durch die Straßen laufen.



Am 2. Oktober, also diesen Freitag, liegt Bussi in den Regalen unserer favorisierten Musikhändler. Wir haben natürlich vorab mal reingehört und garantieren euch, dass ihr Tracks wie "1 2 3 4""Kein Herz im Hirn" oder "Alarm" lieben werdet. Wie schon bei Amore sind die Tracks natürlich durchgehend zum Mitgrölen und durch die Wohnung tanzen geeignet.

Ende August waren die Jungs bei uns zu Besuch. Damals hatten sie Bussi bereits im Gepäck, im Interview-File zum Nachhören mussten wir die Songschnipsel allerdings rauslassen (höchst exklusiv war das nämlich). Im Gespräch geht es neben dem vermeintlichen Antifeminismus auch um wahrlich philosphisches.



Wenn ihr jetzt schon gierig seid, die Jungs live zu sehen: Wir nehmen euch mit. Am 29. November kommen Wanda nämlich nach Erlangen ins E-Werk und am 09. Dezember nach München ins Muffatwerk. Und auf der Wiesn läuft die Platte wie gesagt jetzt schon warm.

Und wenn ihr jetzt überhaupt noch mehr Lust auf Wiener Schmääääh verspürt, haben wir hier noch eine ganze Liste an österreichischen Künstlern, die ihr definitiv auf dem Radar haben solltet - bei "Weltbekannt in Österreich".

Tracklist: Wanda - Bussi
Bussi Cover1. 1 2 3 4

2. Meine beiden Schwestern

3. Bussi Baby

4. Lieber dann als wann

5. Gib mir alles

6. Nimm sie, wenn dus brauchst

7. Alarm

8. Mona Lisa der Lobau

9. Das wär schön

10. Sterne

11. Andi und die spanischen
Frauen

12. Kein Herz im Hirn