Lieblingstonträger
erykah_phone_covercut
Montag, 07. Dezember 2015, 00:00 Uhr

Erykah Badu - But You Caint Use My Phone

Der Lieblingstonträger der Woche

Nach sieben Jahren gibt es endlich ein neues Mixtape von Erykah Badu. Gewidmet ist dies der ganz großen Liebe - dem Telefon.

Der Gedanke dieser vollkommenen Abhängigkeit ist schon unterträglich. Mal abgesehen davon, dass sich mittlerweile auch unsere komplette Musik auf dem Handy befindet, finden wir es es kaum erträglich, wenn wir mal unser Handy Daheim liegen lassen und während der Fahrt hin zur oder zurück von der Arbeit nicht geistesabwesend unser Smartphone tätscheln können. Denn seien wir mal ehrlich: Großartig viel Sinn hat es nicht, den Facebook-Feed hoch und runter zu fahren. Wir meinen, so Antworten finden zu können, ohne zu wissen, was überhaupt die Fragen sind, die uns beschäftigen. Untern angekommen aktualisieren wir, und beginnen von Neuem. Spätestens, wenn wir uns in einem Urlaubsalbum aus 2006 des Cousins der neuen Freundin des Ex-Freundes befinden, stellen wir unsere Social-Media-Benutztung eventuell in Frage.
Unser Konsum ist schon derartig stark, dass sogar schon unsere Physis darunter leidet: Der Nacken tut weh, der Daumen sowieso, unsere Augen brennen, andauernd wir haben Kopfschmerzen. Doch auch psychisch hat uns das Smartphone verändert. Nichts bereitet uns mehr sorgen als die blauen WhatsApp-Häkchen bei ausbleibender Antwort des Schwarmes und das politische Engagement begrenzt sich darauf, dass wir den alten Facebook-Chat zurück haben wollen. Mit Tinder haben wir dann auch noch den letzten Anstand verloren, ordentlich mit anderen Menschen umzugehen. Unser Geist stumpft mehr und mehr ab - vielleicht ist der Hauptgrund, warum uns das Jugendwort 2015, Smombie, derart aufgeregt hat, lediglich der, dass wir wissen, wie passend er ist und dass uns dies unangenehm ist.

Dementsprechend ist es auch nicht verwunderlich, dass auch die Pop-Musik in dem Gefilde angekommen ist und sich nun auch die Neo-Soul-Königin Erykah Badu auf ihrem neuesten Mixtape But You Caint Use My Phone mit dem Thema befasst. Die Inspiration dazu geht allerdings zurück ins Jahr 2006 und kommt von ihrem guten Freund und Kollegen J Dilla. Als sich dieser in den letzten Tagen seines Lebens befand - Dilla war an Lupus erkrankt - sprach er ständig mit sich selbst. Als seine Mutter ihn fragte, zu wem er denn redet, antwortete er, es sei Ol'Dirty Bastard. Das ehemalige Wu-Tang-Clan Mitglied starb zwei Jahre zuvor, in 2004. "He was telling me what bus to get on when I cross over. He said, ‘Don’t get on the red bus, get on the white bus. The red bus looks fun, but that’s not the one." In der Nacht, in der J Dilla verstorben ist, war Erykah gerade im Studio und entschied sind, mit ihrem Track "Telephone" eine Hommage rauszubringen. So singt sie: "Telephone, it's Ol' Dirty/ He wants to give you directions home/ Said it won't be too long."

"Telephone", der 2008 auf ihrem letzten Mixtape New Amerykah Part One (4th World War) erschienen ist, wurde nun auf But You Caint Use My Phone wieder aufgenommen. Ihre Inspiration diesmal: Drakes "Hotline Bling", das Ende Oktober veröffentlicht wurde und ein viraler Hit wurde - weniger wegen des Klangs, mehr wegen Drakes Getanze, auf welches die Internet-Community mit den irrsten GIFs prompt reagierte. Herrgott, wie froh wir sind, dass wir dank Badu nun endlich die Möglichkeit haben, diese bei uns unterbringen zu können.





Mit "Cell U Lar Device" reagiert Erykah Badu auf Drakes "Hotline Bling". Der Beat - übrigens - ist aber nicht von der kanadischen Heulsuse, sondern ein Sample aus Timmy Thomas' "Why Can't We Live Together".


Ähnlich, wie ihr es auch auf "Cell U Lar Device" zu hören bekommt, hat Badu auf But You Caint Use My Phone unserem Geschmack nach das ein oder andere Mal zu oft in die Auto-Tune-Trickkiste gelangt. Das komplette Mixtape geht eher in Richtung TripHop, in den den Genuss von Badus wunderbarer Soul-Stime kommt man leider eher weniger. Lediglich der letzte Track, "Hello", erinnert ganz an Erykahs gewohnten Klang. Hierfür hat sie sich mit Outkasts André 3000 zusammengetan - dem Vater ihres ersten Sohnes, übrigens. Dass die beiden was miteinander hatten, dürftet ihr allerdings wissen, sofern ihr Outkasts "Ms. Jackson" kennt, auf dem sich André bei Erykahs Mutter entschuldigt.
Achja, zu eurer Frage: Nein, hierbei handelt es sich nicht um ein Cover von Adeles gleichnamigem Track, sondern um ein Wiederaufgreifen von "Hello It's Me" von den Isley Brothers.

Wie ist das eigentlich: Müssen wir noch ein paar mal öfter von der Pop-Industrie vor Augen geführt bekommen, dass unser Kommunikationsdrang fragwürdig ist oder sollten wir langsam rekapitulieren, den Kampf dagegen einfach sein lassen und akzeptieren, dass wir Menschen jetzt nun mal so drauf sind?
Die Frage kann sicherlich nur jeder für sich selbst beantworten. Vielleicht hat Badus neues Mixtapes die Antwort parat, zumindest nervt der ein oder Track mit all den Handy-Klangelementen nach einiger Zeit ganz schön. Da will man dann schon erst mal seine Ruhe haben.

Tracklist: Erykah Badu - But You Caint Use My Phone
01. Caint Use My Phone Suiteerykah phone cover

02. Hi

03. Cell U Lar Device

04. Phone Down

05. U Use To Call Me (feat. Drake)

06. Mr. Telephone Man

07. U Don’t Have To Call

08. Whats Yo Phone Number

09. Dial’afreaq

10. I’ll Call U Back

11. Hello (feat. André 3000)


But You Caint Use My Phone von Erykah Badu wurde am 27. November 2015 via Universal Music.