Lieblingstonträger
lorde_facb
Montag, 21. Oktober 2013, 10:00 Uhr

Lorde - Pure Heroine

Unser Lieblingstonträger der Woche

Reine Heldin - ein passender Titel der neuen Platte der jungen Neuseeländerin. Denn mit ihren gerade mal 16 Jahren erobert sie die Welt!

"And we'll never be royals," singt Lorde in ihrem fast gleichnamigen Song. Für uns ist sie allerdings jetzt schon eine Königin. Und auch ihr Name ist irgendwie passend. Die gerade mal 16-Jährige hat vor einem Jahr ihre erste EP Love Club veröffentlicht. Sofort war klar: Die geht uns nicht mehr so schnell aus dem Kopf.

Auf dieses Album haben schon viele Fans lange gewartet. Vor allem in ihrem Heimatland Neuseeland ist Ella Yelich-O’Connor schon eine ganz große Nummer. Dort wurde sie mit zwölf Jahren entdeckt und unter Vertrag genommen. Schon ein paar Jahre davor, mit acht Jahren, nahm sie bei einer Talentshow in ihrer Schule teil. Irgendwie gelang ein Mitschnitt damals zu Universal, wo man sich die Kleine im Hinterkopf behielt.

Uns gefällt besonders gut der Anfang und das Ende des Albums. Sie eröffnet Pure Heroine mit dem Satz "Don't you think that it's boring how people talk?" und beendet mit "Let them talk."
Dazwischen geht es um Freunde und das Zu-schnelle-Aufwachsen, um eine gelangweilte Internet-Generation, die aber trotzdem Spaß hat und miteinander lacht. Lorde erzählt, einfach gesagt, über das Leben einer 16-Jährigen.

Auch in den USA konnte sie sich schon einen Namen machen und hatte bereits etliche TV-Auftritte, unter anderem bei Jimmy Fallon. Außerdem kickte sie Miley Cyrus von der Nummer Eins. Am Freitag, den 25. Oktober, wird Pure Heroine via Universal veröffentlicht. Auf Spotify könnt ihr aber jetzt schon reinhören:






Tracklist: Lorde - Pure Heroine

01 Tennis Court 

02 400 Lux

03 Royals 

04 Ribs

05 Buzzcut Season

06 Team

07 Glory and Gore

08 Still Sane

09 White Teeth Teens

10 A World Alone


Bildquelle:
Facebook // Lorde