Lokalhelden
irzz-001
Freitag, 06. Dezember 2013, 16:00 Uhr

IRIZZ

Electro/Dream-Pop aus Nürnberg

In den egoFM Lokalhelden am Sonntag stellen wir euch die Nürnberger Dream­Pop Formation Irizz vor. Ab 15 Uhr könnt ihr bei Dominik live & unplugged ihrem Electro/Dream Pop lauschen.
Irizz gelten als Newcomer des Jahres 2013. Sehen wir das erste Mal eines ihrer Pressebilder würden wir vermuten es handele sich um eine übliche Indie­Pop Formation. Doch weit gefehlt, denn die sechs Musiker um Johannes Amon machen entspannten Electro, Techhouse Sound. Ihre Musik bewegt sich sprichwörtlich, so übersinnlich schwebt ihre Musik dahin.

Legen wir mit "Ondra" einen ihrer ersten Tracks ein, erfahren wir schnell was damit gemeint ist: ein sphärischer über alles schwebender elektronischer Sound. Zuzuordnen lässt sich das, was die Nürnberger und teils Münchner Musiker dort produzieren dennoch schwer, denn so bauen sie unter anderem auch starke Popelemente in ihre Musik ein. "Antidose" ist dabei ein beispielhafter Track, wie angenehm und elegant sie sowohl mit ihrem elektronischen wie auch poplastigen Sound umgehen. Spielerisch leicht erscheint uns das Zusammenspiel.



Es handelt sich dabei um leichte Kost, die allerdings nicht im Sinne von dürftig ausfällt, sondern von der wir ohne schlechten Gewissens kosten dürfen. Wenn es nach ihnen geht, würden sie alle ihre Hörer mitnehmen auf eine Flugreise. Gut vorstellbar ist das allemal, so passen ihre Tracks genau zu diesem Moment, der Vorfreude auf ein unbekanntes Ziel.

Produziert haben sie ihre Titel dabei ganz ordentlich mit klassischen Instrumenten wie der Gitarre und einem Klavier. Diesen Sounds werden dann noch handgemachte Sounds von wabernden Synthesizern und einer Orgel hinzugefügt.



Das Talent für elektronische Musik stammt aus der vorhergehenden Zeit Johannes Amons und Christian Neumanns Erfahrungen als DJs, als sie noch Bands wie die Eight Legs, Shit Disco oder Frittenbude begleiteten. Jetzt, so viel ist klar, ist ihre Zeit als elektronisch­poppige Band gekommen. Irizz sind nicht mehr nur dazu da, als Support aufzutreten, sie werden schon bald ihre eigenen größeren Shows spielen dürfen.

Am Sonntag waren sie ab 15 Uhr  live&unplugged zu Gast bei Dominik in den Lokalhelden.
Hier gibts die Sendung nochmal zum nachhören:



Autor: Niklas Kolell
www.soundkartell.de