Lokalhelden
aberhallo_697
Freitag, 11. Dezember 2015, 10:15 Uhr

AberHallo!

Indiepop-Rap aus Regensburg

„Wenn man genau hinhört, merkt man, dass alles scheiße klingt“ – das sagen AberHallo selbst. Damit machen sie sich schlechter als sie sind. Schließlich waren sie für ihre EP eine ganze Woche im Tonstudio. In unserem Studio schauen sie am Sonntag vorbei.

AberHallo bezeichnen Burgweinting bei Regensburg als ihre Hood. Hier in der Oberpfalz haben sich vor etlichen Jahren einige der fünf Jungs bei den Pfadfindern kennengelernt. Allerdings ohne all die amerikanischen Film-Klischees über Pfadfinder. Die Freundschaften von damals halten jedenfalls. Sie machen noch immer zusammen Musik und zwei der AberHallos wohnen inzwischen sogar zusammen in einer WG und schreiben dort ihre neuen Songs.



Für ihre EP So leicht haben sie ihre Hood aber doch mal verlassen. Für eine Woche sind die Jungs nach Pforzheim gefahren und haben sich dort in einem Tonstudio verschanzt. Wenn sie an Songs arbeiten, dann geht es auch mal härter zur Sache. Da wird ehrlich gesagt, wenn jemand scheiße gebaut hat - die Songs sollen ja schließlich gut werden. Wahrscheinlich hat sie ihr erster Emergenza-Auftritt zu sehr geprägt, denn da wurden sie tatsächlich von ein paar Metal-Fans ausgebuht, denen die Musik etwas zu soft war. Das blieb aber zum Glück das einzige Mal.



Bei uns werden AberHallo garantiert nicht ausgebuht. Sie sind ja unsere Lokalhelden und deswegen sind sie diesen Sonntag ab 15 Uhr bei Marias egoFM Lokalhelden zu hören.


Hier könnt ihr das ganze Interview nochmal nachhören: