Lokalhelden
Summerchild_697
Freitag, 18. Dezember 2015, 12:25 Uhr

Summerchild

New-Age Pop aus München

Momentan schreibt Tommy alias Summerchild an seiner Masterarbeit – Titel: "Aktuelle Ansätze einer psychoanalytischen Auseinandersetzung mit Werken der Musik." Da versteht jemand etwas von Musik. Das hört man auch in seinen Liedern. Unser Lokalheld der Woche.

Er selbst beschreibt sich als ruhigen Typen, der gerne auch mal alleine für sich an neuen Songs werkelt. Doch seine Freunde und auch wir nehmen das Tommy alias Summerchild nicht ganz ab.
Denn der Münchner ist wirklich ein Tausendsassa. Studiert hat er Musikwissenschaft und Kunstgeschichte an der LMU München. In seiner Freizeit interessiert er sich für die Natur und Yoga. Und haben wir schon erwähnt, dass er auch eine Ausbildung zur Naturheilkunde macht? Achja, Musik macht er ja auch noch:



Sein Stil ist eine Mischung  aus Agnes Obel und Yann Tiersen. Deswegen können wir uns wahrscheinlich seine Lieder so gut als Filmmusik vorstellen. Doch auch wenn die Stücke sehr opulent klingen, entstehen sie meist ganz schnell. Wenn es Tommy packt, setzt er sich an seinen Flügel, spielt ganz spontan eine Melodie darauf, baut sie zu einem Lied aus und nimmt das dann direkt auf. Danach ist der Song für ihn abgeschlossen. Er denkt nicht mehr darüber nach oder tüftelt weiter daran. Er ist davon getrieben, das nächste Lied zu schreiben.

Versteht ihr jetzt endgültig, dass wir ihm das mit dem „ruhigen Typen“ nicht ganz abnehmen…



Erfahrt mehr über den vielseitigen Münchner Summerchild und seine Musik. Einfach am Sonntag ab 15 Uhr einschalten – dann ist er bei Maria unser Lokalheld der Woche.



Hier könnt ihr das komplette Interview nachhören: