Lokalhelden
Grisworld_697
Freitag, 08. Januar 2016, 16:00 Uhr

Griswold

Indie-Pop aus Augsburg

Seit 14 Jahren machen die sechs Augsburger Griswold nun schon zusammen Musik, trotzdem sind sie noch ein Geheimtipp in der Fuggerstadt. Gut Ding will eben Weile haben.

Mit ihrer Musik lassen sich die sechs Augsburger Griswold gerne generell viel Zeit. Was in diesem schnelllebigen Business sicherlich eine kleine Besonderheit ist. Aber so konnte das Sextett ihren eigenen Sound in Ruhe entwickeln und ihm einen Charakter verleihen. Der bewegt sich irgendwo zwischen experimentellem Indie-Pop und jazzigem Folk-Rock.



Nach mehreren Eigenveröffentlichungen hat es das Sextett im September 2015 auch geschafft, mit Glue ihr erstes offizielles Release zu veröffentlichen. Dem Motto ihrer ersten EP ist man gerade deswegen auch gerecht geworden:

Qualität statt Quantität
Dennoch können Griswold nicht mit einer großen Erfolgsstory aufwarten. Aber ihre 14-jährige Bandgeschichte bietet trotzdem einige Anekdoten. Zum Beispiel wurde Gitarrist Uwe ursprünglich aus Mangel an Alternativen mehr oder weniger demokratisch zum Sänger bestimmt, wodurch man sein Talent zum Songwriting entdeckte. Oder dass ihr Bandname bis kurz vor ihrem ersten Auftritt noch gar nicht feststand. Als nicht ernst gemeinter Vorschlag wurde Griswold als Übergangslösung auf dem Parkplatz ausgewählt und hat sich bis heute bewährt.



Noch mehr Geschichten aus dem Bandalltag von Griswold, zum Beispiel was es mit dem Mythos ihrer Gründung und ihren Schwestern auf sich hat, erfahrt ihr am Sonntag um 15 Uhr bei Maria.


Hier könnt ihr das komplette Interview nachhören: