Lokalhelden
Blue Haze_Facebook
Freitag, 20. Mai 2016, 09:45 Uhr

Zwiefacher mit Mariechen

Buam-und-Dirndl-Bands zu Gast bei Maria

Umpda täterää! – Kleiner Scherz, die Sendung eignet sich auch für Volkstanzallergiker. Aber wenn sie wollten, dann könnten sie! Diese Woche geht es nämlich um Bands in Tanzbesetzung: Blue Haze, Cat Stash und Annagemina sind alles gemischte Duos.



Ein blauer Dunst schleicht durch die Nacht. Eine Stimme hallt aus der Ferne. Laura! Seit wann bist du so unruhig? Such den blauen Nebel. Du wirst ihn nicht finden.
So beschreibt sich die Band Blue Haze selber. Maria hat den blauen Nebel scheinbar gefunden, denn am Sonntag zieht er durch das Studio – hoffen wir zumindest. Bei Blue Haze übernimmt Rosa den weiblichen Part, ihr Gegenstück ist Julian. Vor einem Monat kam die EP "Moon" raus, und so nebulös das Selbstbild der beiden auch ist, passt es doch super auf die Musik. Aber…wer bedient eigentlich die Nebelmaschine? Wer ist Laura? Und was soll sie mit dem blauen Nebel machen, wenn sie ihn gefunden hat? All das erfahren wir am Sonntag von denen, die es wissen müssen.



Und nun zum nächsten Pärchen auf dem Parkett: Cat Stash aus Regensburg.

collage catstash
Bildquelle: Cat Stash

Damensolo von Melanie Westermeier – hoppla, die Frisur kommt uns doch bekannt vor? Vielleicht gibt es einen Zusammenhang zwischen Musikalität und Haarschnitt, die Musik ist allerdings ganz anders als die von Blue Haze. Gar nicht neblig. Eher klarer Himmel und leichter, kühler Wind. Kein Irren und Wirren in Dunstschwaden, eher zielstrebiges Wandern und Entdecken am Wegesrand. Oder vielleicht freihändig Fahrradfahren. Der Herr im Zweigespann heißt übrigens Andreas. Er singt, spielt die Drums – klaro!



Und dann geht’s noch um ANNAGEMINA. Die ANNAGEMINA-Welt war schon mal im Studio zu Gast, tummelt sich grade aber in anderen Gegenden rum: heute in Belgien, Sonntag in Holland. Anna und Micha sind nämlich nicht nur eine Band, sondern ein Konzept voller schillernder Farben, ausgefallener Kostüme, unerwarteter Kooperationen und wunderbar atmosphärischer Musik als eines von vielen Zahnrädchen. Das sieht man zum Beispiel an diesem kleinen Kunstwerk:



Na mal schauen, was beim fröhlichen Pärchenreigen so herauskommt. Wir freuen uns auf die Musik von drei sehr unterschiedlichen Bands, Insiderwissen über News der Musiker und vielleicht ja auch ein bisschen Beziehungsklatsch…!


Bildquelle Titelbild: facebook | Blue Haze