Mixtape Mittwoch
Mixtapemittwoch
Mittwoch, 08. Oktober 2014, 00:00 Uhr

Mixtapemittwoch: Die weiße Socken - Edition

Mit Dieg Med, Talul, Guardate und John Talabot

Ja, richtig gelesen. Heute ist der Tag der weißen Socken. Und wer, wenn nicht dieser, ist eine neue Edition unseres Mixtape-Mittwochs würdig!

Weiße Socken empfehlen sich nämlich besonders, wenn ihr euch auf die Tanzflächen dieser Welt begebt (denkt nur an das Schwarzlicht!). Und hier gibt es vier Mixtapes, die euch den passenden Sound dazu liefern.

Dieg Med – Fidelio Mixtape
2001 tauchte Dieg Med das erste Mal in der DJ-Szene von Mexico auf. Und seitdem ist er von dort auch nicht mehr wegzudenken. In seinem Repertoire befindet sich alles zwischen Nu Disco, Deep House, Hip Hop und EDM. Gerne haut er aber auch alte Klassiker in den Topf, rührt einmal um und raus kommen ziemlich geniale Mashups, wie in seinem neusten Mixtape „Fidelio“. „Get Down On It“, „More Than a Feeling“ und „Thriller“ sind alle mit von der Partie und bringen uns in Disco-Stimmung. Das Mixtape bastelte der junge DJ übrigens für einen bekannten Club in Mexico (mit dem Namen „Fidelio“), in dem er seit geraumer Zeit Residence-DJ ist. Wem Dieg Meds Stil gefällt, sollte dessen Soundcloud-Seite auf dem Schirm haben, wo es regelmäßig Mixtapes gratis abzustauben gibt.





Talul – Syntherella [Set]
Feras Kabbara alias Talul hat uns dieses Jahr schon bei Elektrostern begeistert. Jetzt schenkt er uns sein brandneues Mixtape zu diesem Mittwoch. Seit zwei Jahren ist der Dresdner mit libanesischen Wurzeln als „Talul“ unterwegs und wird am 22. November in der egoFM-Stadt München im Bullitt Club ein Live-Set hinlegen. Sein Mixtape „Syntherella“, was wir nicht nur wegen des Sounds sondern auch des Namens wegen lieben, steigert die Vorfreude darauf sehr. Die düsteren und teils sphärischen Sounds, die er uns in 64 Minuten präsentiert überzeugen uns auf ganzer Linie und zeigen wieder einmal, dass Talul es gar nicht einsieht, sich in eine Genre-Schublade stecken zu lassen. Deshalb gerade gefällt er uns ja so gut.





Love Harder Session 13 – Guardate
Die Extraportion Gratis-Liebe gibt es vom Münchner Label Love Harder. Schützling Guardate (span. „sich schützen“) setzt sich ans Mischpult und verpackt Lieder von David Keno, Midland, Daniel Steinberg, Labelkollegen Leo Kane und vielen mehr in neues Gewand. In guter alter Love Harder-Manier bekommen wir hier nun also ein Mixtape ohne Schnickschack, dafür mit astreine, treibenden Beats. Wenn ihr auf diesen Sound steht, müsst ihr Guardate einfach nur ein „gefällt mir“ auf Facebook schenken und ihr erhaltet zurzeit dort einen Gratismix von James Vincent McMorrows „Cavalier“. Außerdem könnt ihr den Münchner DJ und Produzenten am 25.Oktober im Sorgenfrei in Straubing (bei Regensburg) antreffen.




John Talabot – 4 Hours DJ Set
Wem obige Gratisladung Musik nicht genügt hat, für den gibt es jetzt vier weitere Stunden Sound auf die Ohren. Richtig gelesen. John Talabot ist so nett und liefert uns sein vierstündiges Set aus dem Naturel Beach Club in Scheveningen, dem größten Seebad der Niederlande, frei Haus. Man kann sich die ravende Menge am Strand zu diesen Sounds sehr gut vorstellen und wird schon etwas neidisch bei dem Gedanken. Der spanische DJ und Producer ließ allerdings verlauten, dass es in jener Nacht regnete und die Party in einem Clubzelt stieg – aber träumen darf man ja mal. Viel Spaß euch beim vierstündigen Kopfkino.




Bildquelle: Flickr, "Gulliver's Collection" von Yohan Creemers, unter CC-Lizenz