Mixtape Mittwoch
paris
Mittwoch, 19. August 2015, 00:00 Uhr

MixtapeMittwoch: Die Edition de France

Mit Yan Wagner, NASSER und Pop, Culture & Cie

Frankreich ist bekannt für seine kulinarischen Ergüsse. Vom Wein bis zum Fromage, die Franzosen wissen, wie man den Gaumen begeistert - und die Öhrchen genauso. Drei Mixtapes des französischen Hautgouts gibt es heute für euch für lau.

Wir geben es ja zu. Unser Nachbarland Frankreich hat es uns schwer angetan. Wir laufen in der egoRedaktion schon die ganze Woche in Baskenmützen rum und lassen dabei unsere "Weltbekannt in Frankreich"-Künstler durch die Redaktion schallen. Die sind aber auch magnifique! Reichen die euch aber nicht und euch dürstet es noch mehr nach grenzenlos abtanzbarer Musik, dann begleitet uns auf unserer Frankreich-Reise 2.0.

In diesem Sinne: Allez les Blö!

Yan Wagner - Vom Levelda in Moskau
Wir beginnen unsere Frankreich-Reise natürlich in der Hauptstadt Paris. Hier kommt unser erster Künstler her, der da heißt: Yan Wagner. Ja. Den haben wir aus unserer eigenen Weltbekannt in Frankreich-Liste geklaut. Mit sehr eingängigen und anfangs etwas abgespaceten Beats geht uns das in Moskau aufgenommene Set ganz gut ins Ohr. Immer wieder kommen Ton-Elemente auf, die man sonst nur aus 90er-Videospielen kennt oder man wird von einer verführerischen Männerstimme eingelullt. Überhaupt klingt das ganze Set sehr retrotastisch.



NASSER - Mixtape/Januar 2015
Vite, vite geht es jetzt in den Süden, nach Marseille. Hier kommen unsere zweiten Mischpult-Wunderkinder her: NASSER. Ihr Januar 2015-Mixtape vermittelt euch dieses unverkennbar entspannte Gefühl, das man bekommt, wenn man in einer Hafenstadt am Mittelmeer lebt. Immer mal zwischendurch schleichen sich schnellere Beats oder rockige Gitarren ein und verleiten euch zum kurzzeitigen Abtanzen. Für Abwechslung sorgen in diesem Mixtape unter anderem die Glass Animals, Tiga und Etienne de Crécy.



Pop, Culture & Cie - Plaisirs souterrains
Zum krönenden Abschluss haben wir noch eine wahre Perle für euch. Und zwar 100-prozentig französisch. Pop, Cultures & Cie präsentieren ihr Mixtape Plaisirs souterrains. Von luftig-leichten Chanson-Elementen bis zu retro-popigen Klängen ist alles dabei. Lasst euch von den Stimmen Rémi Parsons, Glockabelles und Taulards bezaubern. Zum Schluss hin wird der Mix dann doch etwas unruhiger und macht seinem Namen alle Ehre. Underground Sounds en masse. Passend zur Musik könnt ihr euch auf der Website von Pop, Culture & Cie auch noch Gedichte und Kunst reinziehen. Damit wäre der Kulturteil eurer Reise auch abgehakt.



Bildquelle: Flickr | "Paris france eiffel" Moyan Brenn | cc by 2.0