Mixtape Mittwoch
Asleep_Bart Everson_flickr_Kassette
Mittwoch, 18. Mai 2016, 13:09 Uhr

MixtapeMittwoch: Die Langes-Wochenende-Langes-Gesicht-Edition

Mit Falscher Hase | Laut & Luise | Kolombo

Muaaaaaaah was bist du denn? Ein Dienstag, der sich als Montag tarnt? Halt, ne, der war ja schon. Na wenigstens gibt’s heute wieder drei Mixtapes – eins für jede Snoozephase.

Pfingsten hat uns ein weiteres langes Maiwochenende beschert, doch jede Sache hat zwei Gesichter und diesmal ist das Gegenstück zum entspannten Gesicht von Montagabend das laaaaaange Gesicht am Dienstagmorgen. Dazu gesellt sich noch die übliche Verwirrung einer Woche, die woanders anfängt als gewöhnlich. Man hat’s nicht leicht… außer man entdeckt zufällig drei angenehme Mixtapes, die den After-Feiertags-Dienstags- äh, Mittwochsblues bekämpfen.

#1: Viel zu früh mit Falscher Hase – Chimaere
Was? Wo bin ich? Wer ist Falscher Hase, eine Traumgestalt aus der letzten Tiefschlafphase? Sanfte Klänge kitzeln unsre Ohrmuscheln und versuchen uns aus dem Sumpf der traumvollen Schwärze hochzuziehen. Was ihnen nicht wirklich gelingt, schließlich steht kaum ein Mensch, der ganz bei Trost ist, schon beim ersten Weckton auf, und auch wir haben das nicht vor. Unsere Finger finden ohne Umwege den Snoozeknopf, wir wälzen uns nochmal auf die andere Seite, dümpeln so im halbwachen Zustand vor uns hin und sabbern noch ein bisschen ins Kissen. Dabei begleitet uns der Falsche Hase, der in echt ein gebürtiger Frankfurter und Wahlmünchner ist und sich schon auf einige Open Air Gigs diesen Sommer freut.




►►►HIER geht's zum Free-Download.


#2: Wenn der Wecker zweimal klingelt mit Laut & Luise – Montagssorbet
Beim zweiten Klingeln schrecken wir auf – wie viel Zeit ist vergangen? Du lieber Himmel, Montagssorbet?! Haben wir echt vier Tage und Nächte durchgeratzt? Nein halt, Moment. Es ist nur der Mix von Laut & Luise mit seinem mittwochsuntauglichen Titel, als hätte uns der Feiertag nicht schon genug verwirrt. Bei dem Gedicht am Anfang des Mixtapes wirbeln uns die To Do's für heute, die Erledigt’s von Freitag und Erinnerungen an drei Tage Wochenende durch den Kopf, ziellos, planlos - ist das eigentlich Deutsch oder Englisch? [Was wir noch nicht wissen: es ist beides, verpackt von Ernst Jandl]. Die abwechslungsreichen, teils experimentellen Klänge, die dann folgen, tun ihr Übriges. Wo steht uns der Kopf, wo die Frisur? Naja, klingt jedenfalls kommod. Es wird das beste sein, wenn wir uns nochmal ein paar Minuten sammeln.




►►►HIER geht's zum Free-Download.


#3: Sowas wie ein Senkrechtstart mit Kolombo – Secret Weapons Vol. 2 Compilationon
Drittes klingeln, letzte Chance, schon ganz schön spät! Kolombo im Ohr - und er ist es, der unseren Augenlidern endlich hilft, die Schwerkraft zu besiegen. Scheinbar ist er unsere Secret Weapon beim Aus-den-Federn-schälen. Der belgische Produzent hat auch schon massig Erfahrung: weltweite Touren, Veröffentlichungen auf zahlreichen Labels und er betreibt sogar ein eigenes Label namens Loulou Records. Seine Beats begleiten den ersten vorsichtigen Kontakt zwischen Fußsohle und Bettvorleger, stampfen uns weiter ins Bad, und prügeln uns bis zur Kaffeemaschine, wo wir endlich unsere ersten 14 Espressi in eine große Tasse füllen, Schwung aufnehmen und von da an alleine klarkommen. Merci ihr drei, auf den nächsten Feiertag!



►►►HIER geht's zum Free-Download.


Bildquelle Titelbild: flickr | Asleep von Bart Everson | cc by 2.0