Musikmeldungen
Festival Titelbild Surfana
Montag, 22. Mai 2017, 00:00 Uhr

Festivals für die Seele: Irgendwie anders - irgendwie schön

Der egoFM Festivalsommer 2017

Bei vielen Festivals geht es nicht mehr ausschließlich ums Line Up, sondern eher darum, ein besonderes Gesamterlebnis zu schaffen, wie es beispielsweise die Fusion vormacht. Wir haben die schönsten dieser Festivals für euch zusammengestellt.

Surfana (Bloemendaal, Niederlande)
22.6.-25.6.2017



Was es zu erleben gibt:

In sogenannten "Clinics" alias Workshops können die Festivalbesucher wahlweise Fußreflexzonen Masssage, Afroyoga oder etwas über Slow Coffee-Bewegung lernen. Und auch dem Festivalnamen wird man gerecht, denn Surfkurse werden natürlich ebenfalls angeboten. Wer sich dann zwischendurch einfach dem süßen Nichtstun hingeben will, der steigt in die Whirlpool Tonne oder vergräbt seine Füße im Sand der niederländischen Dünen. Hang Loose eben!

Musik:

Beim Surfana Festival geht es um Wärme und Wohlfühlen in musikalischer Hinsicht. Wer sich gerne den gechillten Surfervibe von Singer/Songwriter bis hin zu Gipsy Bands hingeben möchte, ist beim Surfana richtig. Das Line Up verspricht mit dem hübschen Australier Ziggy Alberts, dem blonden Wuschelkopf und Auswanderer Jules Ahoi, dem südafrikanischen Hippie Sean Koch Trio, unseren Lieblingen von Sinkane oder auch Barbagallo (Drummer von Tame Impala) nicht nur abwechslungsreich, sondern auch ansehnlich zu werden.



Facts:

Das ganze Festival inklusive Zeltplatz aber ohne Zelt gibt's für 110€, das Zelt kostet dann nochmal 30€ obendrauf. Tagestickets gibt's ebenfalls noch für 15 - 40€. Die Anreise könnt ihr packen, indem ihr entweder von München inzwischen sehr günstig nach Amsterdam fahrt und von dort mit einem Bus weiterreist. Oder eben direkt mit dem Auto aber dann eben auch über 800 Kilometer und mindestens acht Stunden Fahrt in Kauf nehmt. Weitere Infos gibt's auf der Homepage vom Surfana Festival

Meadows in the Mountains
9.6. -11.6.2017




Was es zu erleben gibt:

Dieses Festival ist ein Naturwunder - in den Bergen von Bulgarien am Rande eines Dorfes können die Besucher frische Luft atmen, sich mit der Natur verbinden und dabei feinste, eher elektronische Musik genießen. Aus allen möglichen natürlichen Bauutensilien werden beim Meadows in the Mountains kleine Bauten hergestellt und wer noch ein bisschen mehr Spaß braucht, der rutscht einfach auf Seifenwasser die Todesrutsche den Berg runter oder fragt beim örtlichen Bauern nach, ob Kühe gemolken werden können. Außerdem wollen die Veranstalter auch etwas zurückgeben und versuchen, nachhaltigen Umgang mit der Natur zu predigen und gleichzeitig beibringen, eine Organisation die Bäume pflanzt zu unterstützen.

Musik:
Unbekannte beste elektronische Musik wechselt sich hier mit Balkan Gipsy Jazz ab. Es geht hier also nicht um die Prominenz eines Künstlers, sondern viel mehr um das Gefühl, was man bekommen kann, wenn man zu den Klängen in die Sternen klare Nacht tanzt. Die bisher bekannten DJs setzt sich unter anderem zusammen aus Namen wie Niko Stojan, Cashmere, Perl und Shanti Celeste.



Facts:


Pool Party Tickets gibt es für 60 Pfund und beinhalten einen Shuttle Bus zum Gelände, eine Nacht Aufenhalt in einem Bed & Breakfast und einen unbegrenzten Aufenhalt im Spa Bereich. Das Festivalticket für drei Tage gibt es aktuell noch für den Preis von 120 Pfund zu kaufen. Wer im Gedanken des Festivals reist, der trampt entweder in Richtung Bulgarien oder schließt sich zu einer Mitfahrgelegenheit zusammen. Weitere Informationen gibt es auf der Facebook-Seite vom Meadows in the Mountains.


Wilde Möhre (Drepkau, Deutschland)
11.8 -13.8.2017





Was es zu erleben gibt:

Bunte Lichter im Wald, zu elektronischer Musik ein paar Tage durchtanzen, dabei viel über Wald und Wiesen lernen und in diversen Kursen über vegane Ernährung und Nachhaltigkeit die kommenden gesundheitsapokalyptischen Trends in Workshops vermittelt bekommen. Wer ausreichend Zeit hat, kann schon vier Wochen vorher mit Anfangen, das Gelände aufzubauen, es wird entweder aus dem Holz des Waldes ein Schiff zusammen geschustert oder kleine niedliche Verstecke in den Büschen verschönert.  Das wohl bezauberndste Erlebnis ist das Kampieren am See. Willkommen im Wald 100 Kilometer außerhalb von Berlin - wo die Welt noch in Ordnung ist.

Musik:

Die Nähe zur deutschen Elektro-Hauptstadt ist spürbar und so kann sich jeder auf eine waldige Trance in mitten von flüchtigen Großstädtern freuen. Auf die Plattendecks kommen viele noch unbekannte Tunes und das Wilde Möhre Festival wird daher ein Wegweiser für die kommende Zeit in der Elektroszene. In diesem Jahr wurden unter anderem angekündigt: Schlepp Geist, Steve Hope, Nils Hoffmann, Gorge und Jake the Rapper.



Facts:

Die Tickets sind leider schon ausverkauft, wenn ihr aber noch eine Möglichkeit findet, ein Ticket zu erstehen ist es wichtig zu wissen, dass sie regulär 99 € gekostet hätten. In dem Ticket inbegriffen sind alle Workshops und Materialkosten, sowie Camping und Vorverkaufsgebühren. Nur für das Müllpfand müssen nochmal 10€ gezahlt werden. Hinkommen könnt ihr am Besten mit der Bahn und besucht vielleicht zur Einstimmung am Wochenende vorher die Berliner Freund und tanzt euch zusammen schon mal im Ohm warm. Anschließend geht es dann auf den Weg in Richtung Göritz. Weitere Infos gibt's auf der Homepage der Wilden Möhre.


Brainchild Festival (East Sussex, England)
7.7. - 9.7.2017



Was es zu erleben gibt:

Lust. dich selbst und deine Weltanschauung in Theaterstücken und Workshops zu diskutieren und zu hinterfragen? Dann ist das Brainchild Festival genau das Richtige. Hier gilt es, Kunstinstallationen herzustellen und zu betrachten, die zum Beispiel auf den Klimawandel Bezug nehmen oder mit Frauen über die aktuelle Vorstellung des Feminismus zu reflektieren. Währenddessen werden viele Seifenblasen versprüht und Zirkuskunststücke ausgetauscht. Alle sind willkommen und da es sich um ein kleines Festival mit 1000 Besuchern handelt ist ebenfalls der britische Charme unverkennbar. Und so kann sich das Festival trotz oder gerade wegen seiner überschaubaren Größe Gewinner des Award for Best Independent Festival 2015 & 2016 nennen.

Musik:

Auch bei der Musik handelt es sich um wirklich speziell ausgewählte Künstler die das Festival in seiner Prämisse für die Schaffung eines Bewusstseins zu unterstützen.
Der Vibe von Kate Tempest weht über die Festivalwiese, wenn Musik und Poetry Slam gemischt einen einzigartigen Charakter bilden bei Künstlern wie Cosmo Pyke, Anu, Caleb Femi, Cecilia Knapp, Fuck You Pay Me, Hot Mess, Laura Misch, Pecs: The Drag King Collective, Se Dub Collective, Susso, Touching Bass und Wovoka Gentle.



Facts:

Die hipsten Londoner verschlägt es in jedem Jahr in die Provinz. Wer auch am Festival aktiv oder passiv partizipieren möchte, der kann das für 75 Pfund. Am besten wird direkt ein Flug in die britische Hauptstadt gebucht. Vom Flughafen Gatwick ist dann der Zug in unter zwei Stunden in Blacksmith's Arms und von dort geht es bis in den Osten von Sussex mit dem Bus weiter. Noch mehr Infos gibt es auf der Homepage vom Brainchild Festival


Lost Village Festival (Licolnshire)
24.8. - 27.8.2017



Was es zu erleben gibt:

Eine einzigartige Theater Performance von Schauspielern, die das Festivalgelände zu einem versunkenen Ort machen, an dem es gilt sich komplett treiben zu lassen. Neben den traumhaften Attraktionen wie einem Whirlpool direkt am Seeufer, der mit Feuerholz gewärmt wird, gibt es viele Schausteller und das wohl beste Festivalessen, das es gibt. Sogar ein Michelin Stern ausgezeichneter Koch war im letzten Jahr für ein Teil der angebotenen Speisen verantwortlich. Neben dem Sternekochmenü gibt es außergewöhnliche Street Food Stände, die einen ein bisschen zum essenstechnischen Ausrasten bringen - hier geht keiner mit leerem Magen heim. Außerdem im Gepäck sollte sich bei jedem Festivalbesucher das letzte Oufit der Loveparade 2000 befinden - die Raver sind back!

Musik:

Eeiiieiiiieiiiiii - diese Line Up lässt Herzen schmelzen und wenn man jetzt verrät, dass in diesem Jahr unter anderem Moderat, De La Soul, Nina Kraviz, Maribou State, Loyle Carner, Dixon, Joe Goddard, Christian Löffler, Hot Chip und Klangstoff auftreten, dann muss direkt der Flug ins Vereinte Königreich gebucht werden. Die musikalische Auswahl war schon in den letzten Jahren exzellent und hatte zum Beispiel Fatboy Slim zu bieten. Und ein spezielles Gefühl kommt bei einer maximalen Besuchermenge von 5000 Leuten ebenfalls bei den Auftritten rüber.



Facts:

Gutes Essen und krasse Künstler haben leider auch ihren Preis und so kostet in der letzten Phase des Ticketverkaufs ein Wochenendticket 165 Pfund, also umgerechnet 192€. Das könnte einen traurig machen, muss es aber nicht, denn zum Glück gibt es häufig sehr günstige Flüge nach London und das Festival wurde ausgiebig gelobt für die gute Anbindung in die Metropole. Weitere Festivalsinfos gibt es auf der Homepage vom Lost Village Festival.


Klangtheraphie Festival
3.8.- 6.8.2017



Was es zu erleben gibt:

Alles was man sich von einem bayrischen Hippie Rave wünscht gibt es beim Klangtheraphie Festival in Oberfranken. Neben Seifenblasen, Glitzer, Wiesenblumen und Federn im Haar und Neonschminke im Gesicht hat diese Zusammenkunft aber außerdem noch einen anderen Anspruch. Das Motto: "Die Freiheit sein zu können wie wir sind", und zwar mit dem Schwerpunkt auf der eigenen Ausrichtung zum bewussten und nachhaltigen Leben. Workshops in Träumfängerbasteln, Siebdruck, Löten und Yoga schaffen einen positiven Vibe, der sich einfach in der Entspanntheit des Publikums widerspiegelt. Das Massagezelt tut dann sein Übriges.

Musik:

Das diesjährige Line Up ist leider noch nicht bekannt, aber wie in jedem Jahr wird es es vermutlich um eine Mischung von unbekannten DJs mit schon in der Szene bekannten - hauptsächlich elektronischen DJs handeln. Es ist ja immer noch ein Rave. Ebenfalls sind Technofans gleichermaßen ein Teil des Publikums und der musikalischen Kultur beim Klangtherapie Festival. In den letzten Jahren traten dort nämlich Künstler wie Bebetta, DJ Phono und Adam Port auf.



Facts:

Super - dieses Festival ist mit 75€ preislich für alle Festivalgänger erschwinglich und enthält sogar 5€ Müllpfand. Das Beste ist eigentlich, dass innerhalb von Bayern liegend dieses Festival in jedem Fall im Gegensatz zu Holland oder Großbritannien eine nur wirklich kurze Anreise beinhaltet und man unter seines gleichen zu den Bässen in den bayrischen Boden stampft. Weitere Infos findet ihr auf der Homepage vom Klangtherapie Festival.