Musikmeldungen
mixtapemittwochneu001
Mittwoch, 11. Dezember 2013, 09:50 Uhr

MixtapeMittwoch: Die “Rave-On-Snow”-Edition

Mit Aka Aka, Wankelmut und Christian Prommer

Ein Dorf, eine große Party – und das alles im Schnee. Passend zum RaveOnSnow dieses Wochenende in Saalbach-Hinterglemm gibt es im Mixtape-Mittwoch heute schon mal drei Sets zum Einheizen.


Wer selbst von euch bei dem Event dabei sein kann, wird schnell eintauchen in die Symbiose aus alpenländischem Charme und elektrischer Feierei. Und das DJ-Set-Up für dieses Wochenende kann sich wirklich sehen lassen. Für alle, die mit dem Auto tatsächlich zu RaveOnSnow fahren, haben wir heute drei extralange Mixtapes von Künstlern ausgesucht, die auf dem Festival auflegen werden. Im Auto könnt ihr euch damit schon mal so richtig in Stimmung bringen. Und für alle, die nicht dabei sein können, versuchen wir die Stimmung zumindest ein wenig zu transportieren. Es soll ja jeder was von diesem genialen DJ-Aufgebot haben.


AKA AKA - 5+ Hours Session
Das deutsche Produzenten-, DJ- und Remixer-Duo spielt dieses Wochenende beim RaveOnSnow. Ihre einzigartige elektronische Musik wird besonders im Schnee für übermäßig gute Stimmung sorgen. Seitdem die zwei Jungs Holger und Hannes ihre Tracks unter ihrem eigenen Label Burlesque Musique veröffentlichen, haben sie für ihre Sets und besonders die Live-Acts sehr viel Lob eingeheimst. Am Wochenende bekommen die beiden wieder Verstärkung: Komponist und Trompeter Thalstroem, der auch schon am ersten Album beteiligt war, ist wieder mit von der Partie. Und wir, ja wir sind gespannt, was sie uns darbieten werden und stimmen uns mit diesem Mixtape schon mal drauf ein.



Wankelmut - Late Summer Love
Mittlerweile ja schon fast ein Dauerbrenner. Der Berliner Philosophiestudent macht neben seinem Studium weiterhin extrem gute Musik. Diesmal hat er ein Mixtape für das Musik-Projekt Klangextase angefertigt und wird auch am Wochenende beim RaveOnSnow dabei sein.



Christian Prommer - DJ Mix Nov 2013
Ein Münchner Junge. Im Jazz sozialisiert hat Prommer seine Mixtapes früher mit vielen elektronischen Jazz-Elementen versehen. Mittlerweile lässt er den Jazz immer öfter auch mal weg. Geblieben ist bei ihm aber die Detailversessenheit bei den akustischen Beats. Zwei Stunden lang könnt ihr euch hier nochmal von seinem November-Mix berieseln lassen. Und euch in Trance tanzen. Wir machen's auch.





Bildquelle: Flickr, "Gulliver's Collection" von Yohan Creemers, unter CC-Lizenz