Musikmeldungen
dieneuensongsimprogramm
Montag, 13. Januar 2014, 00:00 Uhr

Die neuen Songs im egoProgramm

Wir finden, was gut ist.

Ob die heiß ersehnte neue Single der Lieblingsband, den Lokalhelden aus Deutschland oder dem nächsten Hype von irgendwo - egoFM ist immer einen Schritt voraus und stellt euch die besten Neuerscheinungen vor...

Temples - Shelter Song
Die Temples sind toll. Mit ihrem Retro-Indie-Rock schaffen sie es, uns immer wieder ins 20. Jahrhundert zurückzubeamen. Der Track “Shelter Song“ kam zwar schon Ende 2012 in die Plattenläden, wurde aber bisher von uns eiskalt missachtet. Ein Fehler, wie wir heute eingestehen – ab jetzt hören wir ihn dafür in Dauerschleife.




Ben l'Oncle Soul – Hallelujah
Ben l'Oncle Soul ist ein französischer Soulsänger und Songwriter. Der Ray Charles-Fan hat im November 2013 mit "Hallelujah" endlich nochmal einen neuen Song veröffentlicht. Und der lädt von Anfang an zum Tanzen ein. Also: Anhören und Hüften schwingen, die soulige Swing-Nummer bekommt ihr bei uns jetzt öfter zu hören.




Maxïmo Park - Leave This Island
Nach ihrem letzten Studioalbum The National Health legen Maxïmo Park Ende Januar schon mit ihrem neuen und damit fünften Album Too Much Information nach. Schon die erste Single “Brain Cells” konnte uns überzeugen, in der neuen Nummer "Leave This Island“ legen die Jungs mit einem toll gestreckten elektronischen Klangteppich nach. In ihrer ersten Hörprobe des neuen Albums, "Brain Cells", kam schon deutlich raus, dass sich die Engländer ein wenig verändert haben - melancholischer und elektrischer. Uns gefällt’s gut.




The Neighbourhood - No Grey
Die Kalifornier um The Neighbourhood haben bereits letztes Jahr im April ihr zweites Studioalbum I Love You rausgebracht. Mit fetzigen Drums und einer manchmal nach-Gorillaz-klingenden-Melodie ist der Song “No Grey“ vom Album ein echtes Meisterwerk.




Joachim Pastor - Wayfaring Stranger (Aka Aka & Thalstroem Remix)
Joachim Pastor ist ein französischer DJ und Produzent aus Paris. Seine EP Wayfaring Stranger erschien am 9. September 2013 und war so etwas wie ein kleiner Durchbruch in der französischen DJ-Szene. Den gleichnamigen Track "Wayfaring Stranger" haben AKA AKA und Thalstroem auf der EP sogar schon gemeinsam geremixt. Die Vocals, die erst nach zwei Minuten zum Einsatz kommen, sind im Gegensatz zu den basslastigen Elektro-House-Elementen sehr emotional-tiefgründig. Zwischendurch wird der Grundbeat noch mit einzelnen E-Gitarren-Beats verfeinert. Wundervoll!




Röyksopp feat. Jamie Irrepressible - Something In My Heart
Wow, die ersten 40 Sekunden von “Something In My Heart“ sind stark beeindruckend. Zu hören ist ein monotoner Beat des Norweger Elektro-Duos Röyksopp, der durch die Tiefe des Basses sehr erdrückend und zugleich sehr spannend wirkt. Der sanft gesungene Refrain ist dann eine kurze Flucht in der ansonsten recht dunklen Atmosphäre des Tracks.




Bombay Bicycle Club – Luna
Das neue Album So Long, See You Tomorrow wird am 7. Februar endlich kommen. Mit drei neuen Tracks davon haben die Jungs aus London uns bereits gefüttert, mit dem kürzlich veröffentlichten “Luna“ begrüßen wir ab heute einen neuen Song in unserer Rotation – mit interessanten 80er Beats und Synchronschwimmerinnen.




Say Yes Dog - Around My Neck
Die drei Jungs von Say Yes Dog kommen aus Berlin und Luxemburg. Uns erinnern sie an Miike Snow und Hot Chip und sind somit ein Muss im egoProgramm. Die Elektro-Pop-Gruppe hat fast schon klassisch ihrer Nummer “Around My Neck“ einen betont langweiligen Anfang verpasst. Doch dann steigert sich der Track wieder zu einer tanzbaren Synthie-Melodie, die einfach nur aufgesaugt werden muss.




Tensnake feat. Fiora & Nile Rodgers - Love Sublime
Der Hamburger DJ Tensnake wird im März endlich sein Debütalbum Glow veröffentlichen. Den ersten Track davon hat er uns jetzt schon mal zur Verfügung gestellt und macht uns noch heißer auf seine neues Werk. Futuristisches Elektro-Piepsen vereint sich in "Love Sublime" mit seinen klassischen House-Klängen. Mit Einsatz der Vocals bekommt der Track mit fortwährender Dauer sogar etwas Poppiges. Gefeatured wird der Track von Nile Rodgers und Fiora.