Musikmeldungen
maeckes_zwei
Montag, 24. Februar 2014, 17:00 Uhr

Maeckes - Zwei

Die Fortsetzung vom Null-Eins-Remixzyklus

Letzten Freitag hat Maeckes sein neues Album veröffentlicht, hinter dem sich ein ziemlich raffinierter Gedanke versteckt. Ein Werk, das ihn endlich sein verdientes Stückchen bekannter macht.


Zwei 
ist nicht wirklich die Fortsetzung vom Null-Eins-Remixzyklus, sondern viel mehr die Entwicklung davon. Der Maeckes hatte nämlich einen Plan. Und zwar den Plan, rohe Skizzen im WWW zu verstreuen und zu sehen, wer da was draus macht. Noch einmal klar ausgedrückt: Null war ein Haufen unfertiger Stems, die er zum Free-Download angeboten hat. Sowohl Hinz und Kunz, als auch namhafte Produzenten sollten sich diese Skizzen nehmen und weiterproduzieren. Also mit Beats vereinen und sonstiges Produzenten-Zeug. Dann hat er diese Skizzen mit seinen eigenen Texten verfeinert - das war dann Eins.

Jetzt, für Zwei, hat er die getexteten Zeilen noch mal ausradiert und neu geschrieben. Vom neuen Album wurden allerdings nur 2.222 Stück produziert, die schon lange vor Veröffentlichung restlos ausverkauft waren. Und das, obwohl die Fans damals noch eher die Katze im Sack kaufen mussten. Zum Glück ist das Album so gut, so ausgeklügelt, dass wohl kaum bis keiner seine Entscheidung bereut. Ganz im Gegenteil: Jetzt, wo die Platte in der ganzen Blogosphäre gehypt wird, werden sich diejenigen am meisten ärgern, die anfangs zögerten.

Zwei ist nicht einfach humorvoll ironisch, ein pessimistischer und kritischer Unterton ist klar zu hören. Das koppelt Maeckes, der nun auch wirklich eher wie ein Strahlemann aussieht, bei dem ein oder anderen Song mit treibenden Gitarrenriffs, wie etwa in "Herz voller Wespen". Das lässt einen erstmal straucheln und an ein Kinderlied denken. Dann hört man auf den Text und fühlt sich irgendwie hinters Licht geführt. In der nächsten Minute findet man sich dann allerdings irre lachend im Regen tanzen. Wie Maeckes eben. 


Einziges Feature auf Zwei ist der Münchner Edgar Wasser. Fetter Track. Und eine kleine Abrechnung. Ein dementsprechend abgefahrenes Video zu "Olympia Puke" gibt's auch schon.



Wenn wir jetzt unsere Patschehändchen zu Rate ziehen und vorsichtig von null über eins zu zwei zählen, merken wir: Es geht ja noch weiter. Mit drei! So können wir logischerweise und nach allen Gesetzen der Mathematik nach der Zwei, Drei ewarten. Wie das aussehen, beziehungsweise klingen könnte, erzählt er den Kollegen vom Intro Magazin im Interview.



Maeckes geht übrigens auch auf Konzerttour - schaut vorbei:



Bildquelle: Facebook // Maeckes