Musikmeldungen
dieneuensongsimprogramm
Montag, 17. Februar 2014, 10:35 Uhr

die neuen songs im egoprogramm

wir finden, was gut ist

Ob die heiß ersehnte neue Single der Lieblingsband, den Lokalhelden aus Deutschland oder dem nächsten Hype von irgendwo - egoFM ist immer einen Schritt voraus und stellt euch die besten Neuerscheinungen vor...


Chvrches - We Sink

Ha, da habes wir es und sehen mal wieder, dass die Blogosphäre recht behalten hat. Chvrches, denen man ja musikalisch eine sehr rosige Zukunft vorausgesagt hatte, sind ab dieser Woche mit "We Sink" im Programm vertreten. Hype: Zu recht. Resultat: Totale Omnipräsenz. Super-Synth-Pop. Achtziger und Moderne schmelzen zusammen.




Solomon Grey - Firechild

Tom Kingston und Joe Wilson stecken hinter diesem Namen. Die beiden trafen sich an der Uni in Oxford, als sie noch in zwei verschiedenen Bands spielten. Irgendwann hatten sie die Gelegenheit, in einen Leuchtturm nach Irland zu ziehen. Was sie da gefunden haben: Ihre Musik. Dann mussten sie zwangsweise nach Australien - weil Tom bei der Familienfarm helfen musste. Joe miteingepackt und weiter in der Abgeschiedenheit Musik gemacht. Für den Longplayer release sind sie dann allerdings wieder zurück nach London. Klingt weltraumig, soulig und aufgeladen. 





Chet Faker - Talk Is Cheap

Wir haben uns gefreut wie die Schneekönige - oder vielleicht Wechselwetterkönige - als wir das neue Lied anhörten. Chet Faker kann gar kein schlechter Mensch sein. Bei den Texten, bei der Musik. Geht einfach nicht. Ohne Witz, eure Hände werden da nie, nie, niemals auf "Pause" gehen. Warum hat er das Saxophon eigentlich nicht schon früher eingebaut? Das passt so gut zu ihm wie der Bart, verdammt. Überlounge. Übersoul. Überschön. Bei dem Lied ist die Welt so schön wie sie noch nie gewesen ist oder aber so schlimm wie noch nie. Je nach Verfassung




Rudimental feat Becky Hill - Powerless

Drum & Bass, Soul, Dubstep. Das ist ihre Mischung, für die die vier Londoner bekannt sind. Bekannt aus der Melt! Hymne mit "Spoons". Hört man bei "Powerless" aus dem Album Home genau hin, ist die Drum & Bass Passage ziemlich deutlich. Becky Hill, die mal bei einem Singcontest mitgemacht hat, hat eine ziemlich stark soulige, leidensfähige Stimme, die einfach wie Sahne passt. 




Kelis - Rumble

Oh, wie wunderbar. Ihr wisst schon, auf was ihr Euch da jetzt einlasst: Man könnte meinen, Amy Winehouse hat Kelis ein Stück ihrer Stimme eingehaucht. Nein, wir wollen nicht blasphemisch werden. Sehr sicher klingt das jedenfalls, was sie da von sich gibt. Kein Gehauche als würde sie gleich vom Wind geblasen werden, keine halben Sachen sondern stark, rauchig und kratzig. Charakteristisch. Jazzig. Soulig.




3Plusss feat. Chefket - Sicher

Dennis Herdt ist 3Plusss.Groß geworden ist er durch Battlerap auf der Plattform VBT, VideoBattleTurnier. Da battlet man sich so lange hoch, bis ein Gewinner feststeht. Der Typ mit der Surferfrisur, markanter Stimme und lässigem Style. Da er nicht mehr nur auf Battlerap reduziert werden wollte, hat er hier seine Kindskopf EP zum freien Download rausgehauen. Zwar schon ein bisschen älter aber gut, dass wir den jetzt drinne haben. Der Gute ist übrigens ab April auf Tour. "Sicher" ist auf seinem Album Mehr, womit er am 21. März rausrückt. Wir sind gespannt.




Fauve - Kané

Wofür sind die Franzosen bekannt? Gutes Essen, Lebensbejahung und Ästhetik. In so ziemlich allem schwingt eine Prise Kunst mit. Wisst ihr was wir meinen? Nichts wird auf flachem Niveau betrieben, es ist immer so ein Quäntchen Exzentrik mit dabei. Ob das ganze gut ist, darüber lässt sich streiten, zumal oft auch abgedrehtes das Resultat ist. Fauve haben Qualität. Kunstprojekt mit tragender Musik und gleichzeitig Hörbuchmäßig. Hoffnungslos optimistisch. Benannt haben sie sich übrigens nach dem Spielfilmdebüt Cyril Collard. Zeit die Französischkenntnisse zu reaktivieren.  




Franz Ferdinand - Bullet

Zwar schon ein bisschen älter, das Lied aber muss einfach mit rein. Ganz einfach, weil sie authentisch sind. Franz Ferdinand lassen uns mit ihren frischen Gitarrenklängen nämlich nie im Stich. Sehr dynamisch, melodisch und eingehend. Und so motivierend.




Moonbootica - My Hot Dope

Die Hamburger wissen halt wie man feiert und liefern natürlich auch genau solche Musik. Mit diesem Video haben wir glatt ein bisschen Lust feiern zu gehen. Wochenende oder was? Heute ist ihre EP zu "My Hot Dope" und "Party Life" rausgekommen. Was zuerst ausiseht wie ein Mitschnitt einer ihrer zahlreichen Auftritte enthüllt sich als pro-feier-und-wir-zeigen-euch-wie's-richtig-geht Bewegtbild.




The National - I Need My Girl

Gerade läuft ein Contest zu "I Need My Girl" von The National. Da können alle mit und ohne Talent den Song nachsingen und Matt Berninger plus Bandkollegen veröffentlichen die besten Versionen. Wir haben hier das Original.




Tennis - 100 Lovers

Hatten wir am Freitag als Radiopremiere. Die beiden sind eigentlich ein Ehefrau und Ehemannprojekt aus Denver. Alaina Moore hat mal im Chor gesungen und über Patrick Riley gab's einen Scherz wegen seiner mehr-oder-weniger Tenniskarriere. Daraus leitet sich der Name ab, genau. Aber James Barone ist auch dabei, der bedient nämlich das Schlagzeug.