Musikmeldungen
libertines
Dienstag, 17. Juni 2014, 15:00 Uhr

The Libertines Reunion

Europatour + Neues Album

Nach Trennungen, Drogenexzessen und Diebstählen/ Einbrüchen/ Sachbeschädigungen verkünden die Libertines die erste Europatournee seit 10 Jahren. Auch ein neues Album ist nicht mehr ausgeschlossen.


+++ UPDATE +++

Für Fans der britischen Skandalrocker ist es fast zu schön um wahr zu sein. Die Gigs im Hyde Park, im Barrowlands Ballroom in Glasgow und auf dem FIB Benicàssim Festival in Spanien haben noch nicht mal stattgefunden, schon kündigen die Libertines für den Herbst ihre erste Europatournee seit 10 Jahren an. Ihre Reunion-Tour führt die Jungs bisher nach Frankreich, Belgien, Deutschland und die Niederlande. Der Kartenvorverkauf startet am Freitag, 20. Juni. Die Deutschland-Konzerte werden am 4. Oktober in der Columbiahalle in Berlin und am Folgetag in der Mitsubishi Electric Hall in Düsseldorf stattfinden. Jetzt kann man nur noch hoffen, dass bis dahin alles glatt läuft und Peter nicht mal wieder den Rest der Band gegen sich aufbringt. Oder verhaftet wird. Oder ähnliches.

Neben der angekündigten Tour gibt es jetzt auch Spekulationen über ein neues Album. Als die Libertines gestern über Facebook nochmal an ihre Europatour erinnert haben, wurde darauf hingewiesen, dass im Laufe der Woche noch weitere Ankündigungen folgen könnten. Ob damit wohl eine neue Platte gemeint war?

 


Tatsächlich ist das sehr gut möglich, denn in einem Inerview mit The Daily Record äußerte sich Doherty folgendermaßen:

“A new record is exactly what we’re talking about, that’s the dream, really. Finish off all those ideas that we never completed back in the day, all those songs we never played for anyone else that have been floating around in the ether. We’re also wanting to try out a few new ideas so it wouldn’t just be old stuff. I don’t want to tempt fate but we both have the desire, so I think it will happen. It’s important to be honest and there’s still a lot we have to say. We’re still relevant.”
Reunion-Tour-Daten
30.9.14 - Frankreich, Paris, Zenith
1.10.14 - Belgien, Brüssel, FN Club
2.10.14 - Niederlande, Amsterdam, Heineken Music Hall
4.10.14 - Deutschland, Berlin, Columbiahalle
5.10.14 - Deutschland, Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle



Misst man das Rockstar-Dasein an der Masse der Skandale, dann stehen die Libertines recht weit oben auf der Skala. 1997 lernten sich Peter Doherty und Carl Barât in London kennen. Mit dem Plattenvertrag 2001 bei Rough Trade Records begann die Karriere eine der skandalösesten Bands der britischen Musikgeschichte. Mit dem Erfolg kamen Drogen ins Spiel und es gab erste Spannungen zwischen Barât und Doherty, der immer wieder auch "Guerilla Gigs" ohne den Rest der Band veranstaltete.

► 2003 organisierte Peter für Carl eine Geburtstagsparty - aber der Ehrengast erschien nicht. Als Peter dann noch mitbekam, dass die Libertines ohne ihn auf Japan-Tour gegangen waren, brach er in Barâts Wohnung ein. Nach einer Aussprache und dem Wiedervereinigungskonzert im Tap'n'Tin Pub sah es zunächst so aus, als kehre nun Ruhe in die Band. Nach mehreren missglückten Drogen-Entzugskuren verkündete Doherty aber dann 2004 während einem Live-Auftritt, er werde nun in ein buddhistisches Kloster in Thailand gehen. Das war der letzte gemeinsame Auftritt der Band.

► 2010 gab es dann eine Mini-Reunion mit zwei Libertines-Auftritten: Auf dem Leeds Festival und in Reading (beide Auftritte ließen sich die Jungs gut bezahlen).

► 2014 deutet alles auf eine richtige Reunion: Nach einer kleinen Facebook-Schnitzeljagd steht fest: Die Libertines spielen auf dem British Summertime Festival am 5. Juli im Hyde Park. Kritik kam auf, als Doherty verkündete, er und Barât würden jeweils 500.000 Pfund für den Auftritt bekommen. In einem Interview mit NME verteidigt er sich: "What do they [critics] think The Libertines did? We signed to Rough Trade, right? Purely for the money. It's completely in the spirit of the band to play Hyde Park for the money!"

Ob nun des Geldes wegen oder aufgrund der Liebe zur Musik: Neben dem Hyde-Park Gig können sich Libertines-Fans auf zumindest zwei weitere Auftritte freuen:  Am 29. Juni im Barrowlands Ballroom in Glasgow und auf dem FIB Benicàssim Festival vom 17.-20. Juli in Spanien.
 
 
 


Und dann gibt es da noch das ein oder andere Gerücht: Anfang Mai tauchte ein Handy-Video im Netz auf, das Doherty und Barât in Barcelona zeigt. Ob das ein versteckter Teaser auf's anstehende Primavera Sound Festival an diesem Wochenende ist? Auch wenn wir fest die Daumen drücken, sieht es leider nicht danach aus.



Zu den weiteren Plänen der Band lies Barât in einem weiteren NME-Interview verlauten: "You can't make plans with The Libertines. I've got my first lead in a film in Switzerland. I've managed to get time to go to Hamburg to a studio Pete's living in and we're going to get the boys there and rehearse. It's a 'see how it goes' thing. History would suggest it'll go very, very well and then it'll cease for a bit. But I'm happy with that." Klingt ja schonmal gar nicht so schlecht.


Bildquelle: Libertines | Facebook