Musikmeldungen
00neuesongsimegoProgramm1
Montag, 14. Oktober 2013, 00:00 Uhr

Die neuen Songs im egoProgramm

Wir finden, was gut ist

Ob die heiß ersehnte neue Single der Lieblingsband, den Lokalhelden aus Deutschland oder dem nächsten Hype von irgendwo - egoFM ist immer einen Schritt voraus und stellt euch die besten Neuerscheinungen vor...

Claire – Invincible


Seit sie kleine Küken waren haben wir Claire aus München behütet und unterstützt. Jetzt haben sie ihr Debütalbum draußen und wir könnten nicht stolzer auf unsere Lokalhelden sein. Groß sind sie geworden und mittlerweile auch flügge. So flügge, dass sie gerade durch die USA touren und vom legendären Giorgio Moroder geremixt worden sind. Aber nicht mit dem Song „Invincible“. Den hört ihr ab dieser Woche regelmäßig.





Le Youth – C O O L


Wir alle hatten diese Phase mit 14, 15, 16, wo es gar nicht R’n’B-ig genug sein konnte. Im Jahr 2013 hat dieses Genre so etwas wie ein Comeback. Dank Künstlern wie AlunaGeorge. Oder
Produzenten wie Le Youth, die die Songs von damals neu aufmischen. In diesem Fall: „Me and You“ von Cassie. Unser Urteil: c o o l.





Passion Pit – Constant Conversations

„Constant Conversations“ war eigentlich schon auf dem letzten Passion Pit Album „Gossamer“. Jetzt wurde der Song zusammen mit einem Remix und einer alternativen Version veröffentlicht. Uns ist das Original aber am allerliebsten, deswegen gibt’s das ab sofort im Programm.





Roosevelt – Elliot


Roosevelt kommt aus Köln. Das glaubt man eigentlich gar nicht, weil er international schon ziemlich hohe Wellen geschlagen hat. Jedes Mal, wenn wir ihn auf unseren französischen, amerikanischen oder australischen Lieblingsblogs sehen, freuen wir uns ganz patriotisch.





Radical Face – Holy Branches


Radical Face schreibt alle seine Lieder und spielt alle Instrumente selbst. In einer Hütte im Garten seiner Mutter. Sein neues Album kommt am 1. November und ist der zweite Teil seiner Trilogie über eine fiktive Südstaaten-Familie. Das hier ist die erste Single daraus:





Moop Mama – Party der Versager

Wir alle sind Loser. Mehrmals am Tag. Wenn wir Teebeutel aus 30 Zentimetern Höhe am Müll vorbeiwerfen, wenn wir auf dem Weg zur Arbeit am Bordstein hängen bleiben und jeder sieht, wie wir fast Stolpern, uns aber gerade noch fangen können, wenn wir in der U-Bahn unser Buch runterwerfen, uns danach bücken und uns dann auch noch die Kopfhörer vom Kopf rutschen und wir uns im Kabel verheddern und das Buch gleich nochmal runterschmeißen. Und dann am Abend erzählen wir unseren Freunden von unserer Malheur-Serie auf der Party der Versager.