Musikmeldungen
Tame Impala
Donnerstag, 21. August 2014, 12:00 Uhr

Plagiatsvorfwürfe gegen Tame Impala

Inspiriert von argentinischem Kinderstar?

Nach einem Onlinescherz einer chilenischen Website befinden sich Tame Impala im Mittelpunkt eines Plagiatsskandals und müssen vielleicht sogar mit einer Anzeige vom vermeintlichen Opfer rechnen.

Am Montag behauptete die chilenische Website Rata, sie hätten das Geheimnis des größten Erfolges der Band um Kevin Parker, Dominic Simper und Jay Watson entdeckt. Angeblich hätten sich Tame Impala bei  "Feels Like We Only Go Backwards" an einem Werk des argentinischen Kinderstars Pablo Ruiz aus den 80ern bedient.

Ruiz war vor über 30 Jahren DER Teenieschwarm in Südamerika. Konkret geht es um seinen Song "Océano", bei dem Tame Impala wichtige Parts für ihr "Feels Like We Only Go Backwards" abgekupfert haben sollen:



Jetzt zog die Seite ihre Vorwürfe zurück und behauptet, dass alles nur ein Scherz gewesen sei, der sich in den weitern des Internets rasend schnell ausgebreitet haben. Wie die Autoren des Artikels Raúl Álvarez und Patricio Pérez dem Rolling Stone bekannt gaben, kam ihnen die Idee einer wohlmöglichen Ähnlichkeit der beiden Songs bei einer Party. Sie wollten niemandem etwas Böses und seien selbst überrascht über das Ausmaß des Artikels. 

Dass der Scherz dabei ziemlich nach hinten losgegangen ist, dürften jetzt die Jungs von Tame Impala merken. Obwohl die Meldung über ein Plagiat von den Autoren selbst als ein Spaß abgetan wurde, besteht nämlich Pablo Ruiz auf die Ähnlichkeit im Refrain der beiden Songs und überlegt jetzt sogar strafrechtlich gegen Tame Impala vorzu gehen. Bei einem Interview mit dem argentinischen Radio ESPN meinte er:

Obviously there is plagiarism. Not if you have done it on purpose or not, but there are seven bars that are equal to my song.
Zunächst will er aber seine Anwälte einschalten, bevor er strafrechtliche Schritte gegen Tame Impala und ihre Song "Feels Like We Only Go Backwards" einleitet. Erschienen ist das Lied auf ihrem 2012er-Album Lonerism - 23 Jahre, nachdem "Océano" ein gefeierter Hit war.



Zu den Vorwürfen äußerte sich Tame Impala gegenüber dem Rolling Stone mit einem schlichten: "This is a Joke, right?" Wie es wohl weiter geht bleibt spannend. Bei der kur zuvor angekündigten Tour macht die Band unter anderem Halt in Chile und Argentinien. Vielleicht bekommt die Psychedelic-Rock Band aus Perth ja dort die Möglichkeit, die Vorwürfe persönlich aus der Welt zu schaffen.


Bildquelle: facebook | Tame Impala