Musikmeldungen
diese Woche neu
Montag, 08. Dezember 2014, 17:40 Uhr

Die neuen Songs im egoProgramm

Wir finden, was gut ist

Ob die heiß ersehnte neue Single der Lieblingsband, den Lokalhelden aus Deutschland oder dem nächsten Hype von irgendwo - egoFM stellt euch die besten Neuerscheinungen vor.


Young Fathers - Soon Come Soon

Young Fathers sind die Gewinner des diesjährigen Mercury Prize. Auch wenn die Band damals noch unbekannt war, mit ihrem "best album of the year" haben sie sich sogar gegen Namen wie FKA Twigs, Bombay Bicyle Club, Damon Albarn oder Jungle durchgesetzt. Schon zwei Monate nach dieser Auszeichnung sind sie mit neuem Material zurück, das es auch direkt ins egoProgramm geschafft hat. Entgegen der Vermutungen sind die drei Bandmitglieder übrigens keine jungen Väter. Den Bandnamen verdanken sie ihren Freunden, die der Meinung waren solch reife und durchdachte Songtexte würde man eher von älteren Herrschaften erwarten.





Citizens! - Lighten Up
Auch diese Londoner verdanken ihren Bandnamen ihrem Freund Eddie Argos von der Band Art Brut. Der wurde im Namensfindungsprozess nämlich telefonisch um Rat gefragt und stand dabei gerade zufällig vor einem Pixies-Plakat, auf dem stand: “CITIZENS!!! The Pixies are playing in your town”. Der Ohrwurm von ihrem Song "True Romance" vom Debütalbum 2012 ist bei uns gefühlt gerade erst gestern abgeklungen, da legen sie schon mit ihrem neuen Album Lighten Up nach. Auf der dazugehörigen Tour schauen sie kommendes Jahr auch für zwei Termine in Deutschland vorbei.





Hiatus Kaiyote - Molasses
Ihre Auftritte sind bunt und schrill. Die Frontfrau von Hiatus Kaiyote kombiniert alles irgendwie Kombinierbare: Stahlketten mit Physikerbrillen, Glitzer und rote Lippen mit grüner Wimperntusche. Auch bei der Musik setzen die Australier auf Rhythmuswechsel und vereinen Soul mit Jazz und R´n´B. Das machen sie so elegant, dass sie nicht nur Pharrell Williams, Erykah Badu oder Prince zu ihrem Fans zählen können, sondern auch schon als erste australische Band für den Grammy für die beste R´n´b Performance nominiert wurden. Genug Gründe, um ihre neue Nummer "Molasses" ins Programm aufzunehmen und obendrauf klingt sie auch noch großartig!



Portable feat. Lcio - Surrender
Der House-Produzent Alan Abrahams aus Südafrika lebt heute in Berlin und hat uns gerade mal wieder eine neue Release unter seinem Pseudonym Portable geliefert. Für "Surrender" schnappte er sich Lcio für ein Feature und für das zugehörige Video ist er extra in die Türkei gereist, um auch noch höchstpersönlich Regie zu führen.





Dan Mangan + Blacksmith - Mouthpiece
Nach zwei Jahren Elternzeit und Zusammenschluss mit der Band Blacksmith ist der Kanadier Dan Mangan zurück und zwar mit neuem Bandnamen, der das betitelt, was es ist: Dan Mangan + Blacksmith. Mit im Gepäck hat er ein neues Album, das Club Meds heißen wird und einer wunderbaren Single daraus namens "Mouthpiece".





BØRNS - Electric Love
Mit "10.000 Emerald Pools" war er schon ganz oben mit dabei bei den egoFM 42 und auch die Singleauskopplung "Electic Love" von seiner Debüt-EP Candy bohrt sich wie sein Vorgänger in unsere Gehörgänge. BØRNS lebt übrigens in Los Angeles in einem Baumhaus, das er via Airbnb gefunden hat. Einen besseren Ort zum Songs schreiben kann man sich kaum vorstellen, oder?





RDGLDGRN - Turn
RDGL...What? Achso, mal wieder eine Band, die auf Vokale verzichtet. Ausgesprochen klingt das nämlich: Red Gold Green. Und das sind die Lieblingsfarben der drei Bandmitglieder. Für ihr erstes Album konnten die Newcomer Dave Grohl als Schlagzeuger gewinnen (ihr erinnert euch, von Nirvana, Foo Fighters) und auch Pharrell Williams konnten sie schon für eine Zusammenarbeit gewinnen. Da wundert es uns auch gar nicht, dass wir von ihrer neuen Nummer "Turn" auch so begeistert sind.





Hanni El Khatib - Moonlight
Hanni El Khatib aus Los Angeles veröffentlicht im Janurar bereits sein drittes Studioalbum "Moonlight". Das wurde - genauso wie auch schon das zweite Album - gemeinsam mit Dan Auerbach von den Black Keys in Nashville aufgenommen. Die Sache mit Dan Auerbach und natürlich auch der Sound des Titeltracks lassen uns ab sofort dem 20. Januar 2015 (Album Release Date) entgegen fiebern.





Sísý Ey feat. Unnsteinn-Restless
Die Isländer gelten noch als Geheimtipp und sind bei der Produktion des Albums auf kollektive finanzielle Unterstützung angewiesen. Bei dem Auruf ihr Album bereits jetzt schon vorzubestellen und damit die Fertigstellung des Albums zu sichern können sie jedoch große Namen wie John Grant oder Hercules & Love Affair zu ihren Befürwortern zählen.  So schrieb Andy Butler von Hercules & Love Affair : "I encourage you to give what you can to help them make an album I can listen to over and over for a long time like i do with the songs of theirs i have gotten my hands on already…” Bis das langersehnte Debütalbum von Sísý Ey das Licht der Welt erblickt schenken sie uns ihre Nummer "Restless" sogar zum Free Download. Und bei diesem wunderbaren Dance-Titel singt sogar auch noch der Frontmann von Retro Stefson mit.





Kwabs - Saved
Manchmal setzt sich Kwabs bereits direkt nach dem Aufstehen an sein Klavier, um zu testen, wann seine Stimme am tiefsten ist. Nach Hymnen wie "Wrong or Right" oder "Something Right", in die wir uns bereits Anfang des Jahres verliebt haben, beweist er uns mit "Saved" wieder einmal, dass er für 2015 auf keiner "Artists To Watch"-Liste fehlen darf.





Deichkind - So ne Musik
Niveau Weshalb Warum heißt das neue Album der Tech Rapper Deichkind. Am 30. Januar 2015 wird die neue Platte mit dem womöglich großartigsten Albumtitel des Jahres auf den Markt kommen. Vorab gibt es die erste Single daraus schon mal bei uns. Jaja, "So ne Musik" läuft bei uns. Passend zum neuen Album sind Deichkind dann nächstes Jahr im April auch in München, Würzburg, Augsburg und Nürnberg auf Tour.