Musikmeldungen
10616348_10152890106004817_5390253379822379651_n
Sonntag, 14. Juni 2015, 15:20 Uhr

Southside

der egofm festivalsommer 2015

Obwohl beim Southside von Jahr zu Jahr immer mehr große Künstler das Line-Up bereichern, schafft es das Festival trotzdem heuer wieder eure Indie-Herzen mit tollen Acts höher schlagen zu lassen.

Placebo Florence + The Machine Paul Kalkbrenner Alt-J
Marteria The Gaslight Anthem Jan Delay & Disko No. 1 Parov Stelar
Angus & Julia Stone Milky Chance Die Antwoord Death Cab For Cutie
Of Monsters And Men Frittenbude The Notwist Olli Schulz


Jedes Jahr kommt bei den ersten Bestätigungen für das Southside Festival die Angst in uns hoch: Hoffentlich werden die nicht Mainstream und bringen nur die fetten 'Wir-brauchen-ein-100.000-Menschen-Publikum-sonst-sind-wir-nicht-glücklich-Bands'. Bitte bleibt Indie. Bitte bringt genug unbekanntere Künstler, die uns komplett überraschen und umhauen, ja?

Southside

Und jedes Jahr wieder können wir uns nach kurzer Zeit selbst beruhigen, denn: Ja. Sie werden kommen. Die kleineren Bands, die sich still und heimlich ans Ende des Line-Ups hängen, sich wie blöd über drei Zuschauer freuen und unsere große Entdeckung werden, mittags vor einer der zwei Open Air Stages.

Jetzt schon mitgerissen haben uns zum Beispiel die Niederländer von John Coffey.



Ziemlich verliebt sind wir ja auch schon immer in die britische Band Eagulls. Das sind 5 Jungs, die sich im Sandkasten kennengelernt haben und Songs über Dinge machen, die sie ankotzen. Sagt jedenfalls Frontmann Mitchell. Das Coachella 2015 durften sie schon zum Schwitzen bringen, im Juni seid dann ihr beim Southside dran.



Ansonsten freuen wir uns ziemlich auf The Dø, The Vaccines und natürlich auf , die im Moment mit dem Song Lean On durchstartet, den sie zusammen mit Major Lazer und Dj Snake gemacht hat.

Aber auch die großen Künstler, die mittlerweile nun eben zum Southside Festival dazugehören, bringen so einige Musikentdeckungen mit. Florence + The Machine, Death Cab For Cutie oder auch Of Monsters And Men kommen, und zwar alle drei gleich mit frischem, neuem Album im Gepäck.



Es wird also auch in diesem Jahr wieder genug Stoff für uns egos geben, wenn wir von 19.06. bis 21.06.15 nach Neuhausen ob Eck starten.

Ansonsten ist das Festival wie ein perfektes Aushängeschild. Solltet ihr also tatsächlich in eurem Freundeskreis noch jemanden haben, der wirklich noch nie auf einem Festival war (weil er die letzten Jahre verschollen auf einer Insel verbracht hat oder jetzt erst aus einem 100-jährigen Schlaf erwacht ist), dann schnappt ihn euch und zeigt ihm das Southside. Denn alles, was das typische Musikfestivalfeeling ausmacht, findet ihr dort.

Geht schon bei der speziellen Location los: Zwei riesengroße Open Air Bühnen plus zwei weitere Zeltbühnen stehen auf einem alten Fluglandeplatz und auf den Wiesen drumherum wird gezeltet. Wenn man dann den Weg vom Schlafplatz zur Bühne wagt, muss man nicht durch Schotter oder gar Schlamm rennen, sondern kann auf den unglaublich breiten, betonierten Landebahnen zum Gelände gelangen.

Vom letzten Zelt bis zur Bühne kann man schon mal ein bisschen brauchen, aber auch das gehört doch zu einem echten Festival dazu.

Southside2014 TGrosserJUH 210614 0496 LR-bearb-klein

Vor den beiden Mainstages hat man dann die Wahl: Wiese oder Beton? Gras oder Landebahn? Also auch hier kommt man im schlimmsten Fall ohne Schlamm an den Füßen davon, hat aber auch die Möglichkeit im Gras zu liegen, der Musik zu lauschen und vor sich hin zu chillen.

Das Veranstaltungsgelände selbst hat dann wieder alles, was ein Festival eben haben muss: Essensstände von Asiatisch bis Knoblauchbrot, Getränkestände und natürlich einen kleinen Markt mit Klamotten, Schmuck und Mitbringseln für die daheimgebliebene Freundin.
Das Schöne ist aber auf jeden Fall der Platz. Wenn man nicht möchte, dass man halb erdrückt wird, während man einer Band lauschen will, stellt man sich einfach problemlos an die Seite und verpasst trotzdem nichts. Danke, Southside.



Auch das Campen ist genau so, wie man es sich vorstellt: Unzählige Zelte auf einem unglaublich großen Bereich mit unglaublich vielen lustigen Menschen, die kein Trinkspiel auslassen. Für die Personen unter euch, die ihre härteste Festivalzeit schon hinter sich haben, gibt es natürlich einen Wohnmobil-Platz, für den man allerdings eine WoMo Ticket benötigt. Mit schönen Vorteilen wie Mein Zelt steht schon oder Grüner Wohnen kann man den Festivalbesuch sogar noch angenehmer und umweltfreundlicher machen.

Ganu neu 2015: Resort Camping.

Außerdem war Foodsharing im vergangenen Jahr ganz groß beim Southside. Also die Dose Ravioli vielleicht tauschen, gegen eine frische Wassermelone? In jedem Fall aber das Essen, was man am Ende des Festivals nicht mehr mag, hier teilen statt wegwerfen.

Unter den Besuchern des Southsides findet man dann eigentlich alles und jeden. Auffällig ist auf jeden Fall, dass vor allem die Mädels sehr auf ihre Kleiderwahl à la Hippie achten und sich nur noch wenige trauen den Assi-Festival-Look zu tragen. Trotz allem gehört das Southside aber auf jeden Fall zu den Festivals, auf denen man neue Bekanntschaften schließt. Immerhin werden wieder um die 60.000 Menschen erwartet.

Übrigens: In eurem Ticketpreis ist das gesamte Netz der DB Regio inklusive!

►►► Hier geht es zur offiziellen Homepage des Southside Festivals. Dort findet ihr alle Infos zu Tickets, Line-Up, Anfahrt und Camping.

Bildquelle: Facebook | Southside