Musikmeldungen
amymovie_official
Mittwoch, 22. April 2015, 12:00 Uhr

Papa Winehouse kritisiert Dokumentarfilm

Die Familie zieht ihre Unterstützung zum Film zurück

Und wieder gibt es Schlagzeilen von Amy Winehouses Vater Mitch: der Dokumentarfilm über Amy, rücke ihn in ein völlig falsches Licht. SKANDAL!

Im Zuge des bald erscheinenden Dokumentarfilms über Amy Winehouse zieht die Familie ihre komplette Unterstützung für den Film zurück. Es werde ein falsches Licht auf sie geworfen, daraufhin bezog die Familie jetzt offiziell Stellung:

[…]Fundamentally, the Winehouse family believes that the film does a disservice to individuals and families suffering from the complicated affliction of addiction. By misunderstanding the condition and its treatment, the film suggests for instance that not enough was done for Amy, that her family and management pushed her into performing or did not do enough to help her.[…]
Vor allem Vater Mitch hält sich für unfair porträtiert. Der Film stelle ihn als Bösewicht dar, als einen Vater, der nicht für seine Tochter da gewesen sei. Dabei wäre es ganz anders gewesen: er habe täglich bis zu sieben Mal mit seiner Tochter telefoniert, vor allem in der Zeit in der es ihr schlechter ging. Im Interview mit der britischen Sun sagte er:

I felt sick when I watched it for the first time. Amy would have be furious. This is not what she would have wanted.
Er hält viel mehr Freund Blake Fielder-Civil für den wahren Grund von Amys Drogenabhängigkeit.
 
Blake is saying in the film that the reason Amy was like that was because of me — not because he gave her crack and heroin and because he completely manipulated and coerced her into Class A drugs.
Mitch soll bereits seine Anwälte eingeschalten haben, um die Filmveröffentlichung zu verschieben. Außerdem behalte sich die Familie vor, die Filmemacher wegen Verleumdung und übler Nachrede zu verklagen.

Der Dokumentarfilm Amy: The Girl Behind The Name wird beim diesjährigen Filmfestival in Cannes im Mai erstmals öffentlich gezeigt. Er soll den Aufstieg und das Leben der 2011 verstorbenen Amy Winehouse zeigen. Regisseur war Asif Kapadia (Senna). Der Kinostart ist für den 3. Juli in Großbritannien angesetzt, für Deutschland steht noch kein Datum fest.

Den Trailer für Amy: The Girl Behind The Name findet ihr hier: