Musikmeldungen
HoriaVarlan_Whiteemptyboatfloatingonturquoiseseawaters_Fl
Mittwoch, 26. August 2015, 00:00 Uhr

Weltbekannt in Griechenland

5 Künstler, die ihr kennen solltet

Kein Dimotiki Mousiki, kein Laïki Mousiki. Diese Woche gibt's ganz moderne Mousiki aus Griechenland - wir stellen euch fünf Künstler vor, die ihr unbedingt auf dem Schirm haben solltet.

Wie sehr wir Freunde hassen, die Urlaub in Griechenland machen, und uns mit paradies-ähnlichen Fotos ultraneidisch machen: Türkises Wasser, dieser klassischen weißen Häuschen mit blauen Dächern und Olivenhaine bis zum Ende des Horizonts. Und wir hocken Daheim und schaffen es aufgrund nicht existierenden Geldes maximal zu den Olivenbäumchen in den Baumarkt um die Ecke. Da steht dann bestenfalls noch irgendwo ein Kinderplantschbecken, wirklich Instagram-Like-tauglich ist es allerdings nicht. Doch statt rumzuheulen unternehmen wir eine musikalische Reise - auf die wir euch mitnehmen. Mit unserer neuen Rubrik "Weltbekannt in..." stellen wir euch diese Woche nämlich fünf griechische Künstler vor, die euch die moderne griechische Kultur etwas näher bringen und das Fernweh hoffentlich ein bisschen lindern können.

NTEIBINT
NTEIBINT ist ein sehr vorbildlicher Künstler. Während wir uns bei ähnlichen Künstlernamen die Finger nach Interviews wundgoogeln müssen, um herauszufinden, wie zum Teufel man sowas aussprechen soll, sorgt der junge Grieche vor und klärt uns selbst auf seiner Facebook-Seite auf:

NTEIBINT (say : n - thaï - bint)
Danke, NTEIBINT. Sollten wir dich jemals kennenlernen dürfen, bekommst du auf jeden Fall einen Keks von uns. Im Namen aller Radiomoderatoren dieser Welt.

Doch nun zum Essenziellen. NTEIBINT ist ein DJ Schrägstrich Produzent aus Athen. Seine Remixe von unter anderem Chet Faker, The Rapture, Jamie Lidell gingen viral und wurden auf Musikblogs der ganzen Welt gefeiert. Mit seinem Talent, Remixe in ein komplett anderes, synthie-lastigeres Kleidchen zu packen und dennoch den Charakter des Songs nicht zu verhunzen, machte er außerdem noch einige der relevantesten Labels auf sich aufmerksam. So wurde der Remix von Jamie Lidell noch unter Warp Records veröffentlicht, kurz darauf wechselte er zum Dance-Label Bang Gang, kurze Zeit kam er bei Kitsuné unter Vertrag. Seit 2014 ist er unter den Fittichen von Eskimo Recordings.

Neben dem Rumfummeln an fremden Tracks hat NTEIBINT allerdings auch schon einige eigene Tracks produziert. Seine erste EP Everbody Knows a Dave kam 2012 raus, im gleichen Jahr folgte noch die Time EP. 2014 veröffentlichte George Bakalakos, wie NTEIBINT eigentlich heißt, wieder zwei EPs, Never Without You und Riptide.



Mitte Juni dieses Jahres veröffentlichte NTEIBINT seine fünfte EP, The Owner. Diese nahm er gemeinsam mit der griechischen Sängerin Stella auf. Der Track klingt recht nach 80s und wurde von diversen DJ-Kollegen wie Anoraak in die Mangel genommen.



Sea + Air
Ja. Zugegeben. Sea + Air sind eigentlich nur zu 50 Prozent griechisch. Hierbei handelt es sich nämlich um das Ehepaar Daniel Benjamin (deutsch) und Eleni Zafiriadou (griechisch). Die beiden sind schon ewig verheiratet, Eleni war damals sogar noch unter 18 und musste ihre Eltern um Erlaubnis bitten. Seit fünfzehn Jahren machen sie gemeinsam Musik - die ersten zehn davon allerdings unter Daniels Namen, der als Multiinstrumentalist im Zentrum des Projekts stand. Die beiden waren so erfolgreich, dass sie damals Whitney Houston bei ihrer Europa-Tour supporten durften. Voll romantisch, ey. Würden die beiden nicht so wahnsinnig guten Indie- bis Elektro-Pop machen, würden wir sie wegen ihrer derart glücklichen und funktionierenden Beziehung fast neidvoll verachten.



Am 21. August, also letzten Freitag, veröffentlichten die beiden Evropi, das zweite Album, das unter dem gemeinsamen Namen Sea + Air produziert wurde. Die erste Single daraus, "Follow Me Me Me" kennt ihr bereits aus dem egoProgramm.



Zebra Tracks
Zebra Tracks ist eine vierköpfige Band aus Athen, die Post-Punk und Shoegaze mit modernen Elementen vermischt. Neben Schlagzeug, Bass und Gitarre ist die Band mit zwei Sängern besetzt, was dem ganzen Klang eine interessante Konsistenz gibt - irgendwie sphärisch, gleichzeitig aber auch dicht.

2007 veröffentlichten sie ihre erste selbstbenannte EP, dieses Jahr kam ihre drittes Album Waves raus. Allzu viel mehr bekommt man über die Jungs allerdings nicht raus, auf Facebook haben sie auch gerade mal an die 3.000 Fans - viel zu wenig, wenn es nach uns geht.



Georges Perin
 
Georges Perin aus Thessaloniki steht mit seiner Gesangkarriere gerade erst am Anfang, wurde jedoch schon längst vom internationalen Business entdeckt. So featurte er beispielsweise schon das Wiener Dance-Trio Burnin' Tears und den Warschauer/ Berliner DJ Guiddo. Na gut. Dabei von internationalem Business zu sprechen ist wohl etwas zu viel gesagt. Aber hört doch mal, Georges Perins Stimme ist doch wirklich der Fistel-Wahnsinn. Können die erste eigene Platte gar nicht erst erwarten.



Marsheaux
Bei Masheaux handelt es sich um ein weibliches Synth-Pop-Duo aus Thessaloniki, das aus Marianthi und Sophie besteht. Seit über zehn Jahren machen die beiden schon Musik. Die erste Platte, Ebay Queen, kam 2004 raus. A Broken Frame, ihr neuestes (und sechstes) Album, wurde erst dieses Jahr im April veröffentlicht.



Inspiriert vom Klang der 80er erinnern ihre Songs an nostalgische Guilty Pleasures - oder von uns auch an etwas aktuellere Musik wie etwa der von Fever Ray. Das hört man gerade, wenn man etwas in der Diskografie des Duos zurück geht. Hört euch mal "Popcorn" an - der wurde zwar erst in ihrem Gründungsjahr 2003 veröffentlicht, erinnert aber stark an das ein oder andere Guilty Pleasure aus den 80ern.



Bildquelle: Flickr | "White empty boat floating on turquoise sea waters" von Horia Varlan | cc by 2.0