Musikmeldungen
Enemenemu
Mittwoch, 26. August 2015, 15:45 Uhr

Ene Mene Mu

Der egoFM Festivalsommer 2015

Wie sieht es aus, wenn die Jungs von Klangkarussell gemeinsam mit Red Bull ihr eigenes Festival organisieren? Traumhaft. Tretet ein ins musikalische Spätsommermärchen Ene Mene Mu.

Bilderbuch  Breton Leyya Klangkarussell
Olympique  Mieux Ten Ven
Cid Rim
Trbsbunt Dizzy Womack
Andre Klang
Le Citadin

Dass Klangkarussell eine Ader für bildmalerische Worte haben, wussten wir seit "Sonnentanz". Mit Ene Mene Mu haben sie sich und dem Sonnentanz aber nochmal die Krone aufgesetzt. Ein Wort, bei dem es einem beim bloßen laut Aussprechen (probiert es mal aus) ganz warm ums Herz wird. Ein Wort, das uns innerhalb einer Sekunde zurück in das wohligste Geborgenheitsgefühl unserer Kindheit zurück katapultiert.

Vielleicht haben Klangkararussell in genau dieser Gemütsstimmung den Namen als auch die Location ausgewählt: Denn gemeinsam mit Red Bull verwandeln sie diesen Spätsommer ein kleines verträumtes Naturfreibad im Süden von Salzburg in eine lauschige Festivallocation.
Schaut euch doch kurz mal den Festivaltrailer an und achtet darauf, wie sich die Wärme rund um euer Herzchen kontinuierlich ausbreitet:



Einer der größten Vorteile, dass wir nicht mehr Kind sind, ist: Wir wissen mittlerweile wie man feiert. Und genau das sollen wir tun beim Ene Mene Mu. Das hochkarätige Lineup (wir sind echt schwerst begeistert von dieser Auswahl!) macht uns das auch nicht allzu schwer.

Bilderbuch haben uns bereits bei unserem Studiokonzert im April umgehauen, die Londoner Breton sind spätestens seit ihrem Album letztes Jahr War Room Stories (egoFM Lieblingstonträger der Woche) nicht mehr aus unserem Programm wegzudenken und Leyya ist eine unsere neueren Musikentdeckungen, von denen wir hoffentlich noch ganz viel hören werden. Und natürlich sind Klangkarussell auch selbst mit dabei.

Auch die übrigen unbekannteren Acts wurden handverlesen ausgewählt, so dass wir besten Gewissens unseren egoFM-Gütesiegel-Stempel drunter packen können.

WaldbadAnifCollage

Während tagsüber zwischen 12 und 22 Uhr zum Lineup im Naturbad Anif bei Sonnentanzerei im Freien gefeiert werden kann, geht es ab 23 Uhr Indoor weiter. In einem der schönsten Clubs in Salzburg, dem Rockhouse (das übrigens so heißt, weil es in einen Berg hineingebaut wurde), kann bis in die frühen Morgenstunden weitergetanzt werden. Auch hier werden Klangkarussell nochmal höchstpersönlich hinter die Regler treten.

EnemeneMuCollage

Also, auf geht's, Salzburg liegt direkt hinter der deutschen Grenze (ist zudem auch noch wunderschön, so dass ihr euch die Stadt sowieso irgendwann in eurem Leben ansehen müsst) und zelebriert mit dem Ene Mene Mu den Spätsommer, eure Kindheit, die Zukunft, die Musik, was auch immer. Achja, vergesst eure Seifenblasen nicht.

►►► HIER findet ihr alle weiteren Informationen zum Ene Mene Mu Festival am 19. September 2015.

Bildquellen: Facebook // EneMeneMu