Musikmeldungen
kafkatamura_iv
Freitag, 25. September 2015, 10:00 Uhr

Kafka Tamura zu Gast bei Sandra

Das Interview zum Nachhören

Wenn man ihren Sound kennt, müsste man meinen, sie schweben zu Interviews. Kafka Tamuras Klänge sind wunderbar seidig. Klar, dass Milky Chance nicht widerstehen konnten und sie gleich mal mit auf Tour genommen haben.

It was very surreal. I mean not the guys, they’re just really cool. But the audiences were so huge, like nothing we ever knew before.
Eine große Erfahrung für eine Band, die im August gerade einmal ihr Debütalbum Nothing To Everyone herausgebracht hat. Kleiner Tipp: Unbedingt mal die Band bei Twitter stalken. Wenn man sich durch ihre Bilder scrollt, hat man das Gefühl, die vier sind gute Freunde, die man schon lange kennt und unbedingt mal wieder sehen muss.

Das Kafka im Bandnamen meint übrigens nicht den Autor Franz Kafka. Sie haben sich stattdessen von einem japanischen Roman inspirieren lassen. Wie heißt der Titelheld? Jap: Kafka Tamura.
Ansonsten haben sie aber nichts mit Japan am Hut. Die Sängerin Emma (gerade einmal 18 Jahre jung) stammt aus Southhampton, die restlichen Jungs aus Deutschland.
Das sorgt natürlich für einen witzigen Denglisch-Mix – auch im Interview.

Hier könnt ihr das komplette Interview nachhören


Wer von Kafka Tamura mehr hören will, kann sie am 1. Oktober auch live sehen. Dann kommen sie ins Heimat in Regensburg - und wir nehmen euch mit: Einfach ab 12 Uhr Anna ins egoFM Wochenende schalten.