Musikmeldungen
SXSW_fb
Mittwoch, 13. Januar 2016, 11:47 Uhr

SXSW Music Conference 2016

Unsere Lokalhelden Kytes sind mit dabei

Seit 1987 ist das SXSW Festival das große internationale Sprungbrett für Newcomerbands. Wir sind fast aus den Latschen gekippt, als wir erfahren haben, dass unsere egoFM Lokalhelden Kytes dort auftreten.

Ein 10-Tages-Festival mitten in Austin, Texas mit über 2.300 Künstlern aus aller Welt, die in Bars, Clubs, Parks und sogar Kirchen auftreten, dazu kann man sich auch noch künstlerisch weiterbilden. Das SXSW ist für junge ambitionierte Bands ein großes Ziel. Wer international bekannt werden möchte, träumt davon einmal dort spielen zu können: unbekannte sowie große Künstler kennenlernen, Kontakte knüpfen und vor einem Publikum zu spielen das internationaler nicht sein könnte. Viele Bands, die heute bekannt sind, haben zu einem enorm frühen Zeitpunkt in ihrer Karriere beim SXSW gespielt, regelmäßig war das SXSW einer der Auslöser für den Erfolg.

Die egoFM-Redaktion ist daher immer noch ganz aus dem Häuschen, dass in diesem Jahr unsere Lokalhelden Kytes mit dabei sind. Für die vier Indie Rocker wird ein Traum wahr und wir sind uns sicher, dass sie Übersee genauso von ihrer Musik überzeugen können hier.

Kytes SXSW fb
Bildquelle: Facebook l Kytes l cc. by 2.0

Außerdem gibt es vom 11. – 20. März noch viele andere Künstler auf die Ohren. Unter anderem sind mit von der Partie: HÆLOS, die Zenker Brother, XYLØ, POLIÇA, Robot Koch, Better Person, SWIMM, Lapsley, Bloc Party, Loretta Lynn, Caveman, Aloa Input und noch ganz viele andere wunderbare Künstler, die es zu entdecken gilt.

Übrigens alle, die sich die Reise nach Austin nicht leisten können oder keinen Urlaub bekommen, das SXSW haut jedes Jahr um die 100 Tracks aus ihrem Lineup für umme raus. Bis der Mega-Free-Download für 2016 da ist, könnt ihr euch nochmal durch die Playlist vom letzten Jahr klicken, auf euer Handy laden und feststellen, dass einige dieser Newcomer mittlerweile schon ganz schön bekannt sind.




Bildquelle: Facebook l SXSW l cc. by 2.0