Musikmeldungen
Viola Beach_FB
Montag, 15. Februar 2016, 13:20 Uhr

Viola Beach auf Tour tödlich verunglückt

Ihr Bandbus stürzte von einer Brücke

Viola Beach, eine der großen Nachwuchshoffnungen des britischen Indie-Pops, sind am Wochenende bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Die britische Indie-Band Viola Beach ist am frühen Samstagmorgen zusammen mit ihrem Manager bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Die Band war auf dem Rückweg von einem Auftritt beim schwedischen Musikfestival Where is the Music? am Freitagabend in Norrköping, knapp 160 Kilometer südwestlich von Stockholm. Laut der lokalen Presse hatte sich der Wagen mit hoher Geschwindigkeit einer beweglichen Brücke genähert, die für den darunter fahrenden Schiffsverkehr geöffnet aber noch nicht komplett geschlossen war. Das Fahrzeug durchbrach die Schranke und stürzte ca. 25 m tief in den Kanal.

Die Band hatte erst im vergangenen Jahr ihre Debütsingle Swings & Waterslides veröffentlicht und sollte in diesem Jahr unter anderem noch auf dem South by Southwest  Festival in Austin spielen.





Bildquelle: Viola Beach I Facebook I cc. by 2.0