Musikmeldungen
bluedot_fb
Mittwoch, 16. März 2016, 13:00 Uhr

Bluedot Festival in England

Das neue intergalaktische Musikfestival

Wenn schon Zelte unter dem Jodrell Bank Observatorium in Cheshire aufgeschlagen werden, wissen wir, dass es sich um kein stinknormales Festival handeln kann.


Vom 22. bis 24. Juli findet erstmals das Bluedot Festival in England statt. Allein der Name verrät uns, dass wir es hier mit intergalaktischen Sphären zu tun haben, (Bluedot = die Erde).

Wie erwartet hat es dieses Festival auch in sich, denn abgesehen vom Sternenhimmel bekommen wir auch ganz andere, ziemlich coole Dinge zu sehen. Zum Beispiel das Luminarium, sobald wir diese Konstruktion betreten, mit ihren Farben und Tönen, vergessen wir schnell dass wir eigentlich auf einem Festival sind, beziehungsweise überhaupt auf der Erde. Auch das Arboretum gibt uns die Möglichkeit in einem idyllischen Garten und weit von dem Festivalgelände zu entspannen. Kurzum, dieses Festival vereint Musik, mit Wissenschaft, Beiträgen zur Weltraumforschung und der Herstellung von eigenem Ale.

collagebluedot2
Bildquelle: Pressefotos

Das Line Up allein ist aber auch schon sehr vielversprechend. Unter anderem werden der Elektrokünstler Jean Michel Jarre, sowie Underworld und Caribou auftreten. Aber auch Floating Points und Everything Everything.
Gerade dass Caribou dort auftreten wird passt so irre gut - immerhin hat der kanadische Elektro-Künstler Mathemathik studiert. Somit ist das Bluedot nicht nur was für Musik- sondern auch für Science-Nerds.

Weiter Infos zum Festival findet ihr ►HIER.