Musikmeldungen
primeminister-sweden
Freitag, 15. April 2016, 10:00 Uhr

CHELSEA HOTEL Update

Wie Moderatorin Sandra versehentlich den schwedischen Premierminister anrief

Moderatorin Sandra hat in ihrer Sendung eine Nummer gewählt, mit der man nach dem Zufallsprinzip nach Schweden verbunden wird...und kam direkt beim Premierminister von Schweden raus.


Ein Gespräch mit dem schwedischen Premierminister:

"Ähm... was war das denn? Falls jemand von euch gerade meine Sendung gehört hat, dann ist derjenige vermutlich noch genauso ungläubig wie ich. Aus Versehen quasi, habe ich mit dem Premierminister von Schweden, Stefan Löfven, telefoniert. Aber nochmal von vorne:

Am Mittwoch bin ich auf The Swedish Number gestoßen, eine schwedische Telefonnummer, über die man automatisch mit irgendeiner in Schweden lebenden Person verbunden wird. Tolle Sache, dachte ich mir, das müssen wir ausprobieren. Meine Kollegen Lola, Elise und Max haben daher über den Tag jeweils in ihren Sendungen mit äußerst unterschiedlichen und sehr freundlichen Menschen aus Schweden telefoniert. Dann dachte ich mir, ich rufe in meiner Sendung Chelsea Hotel auch nochmal durch und spiele einen Musikwunsch der zufällig angerufenen Person in Schweden. " (Sandra Gern) Und das passierte dann:



Tracklist

#01 Desire - Under Your Spell
#02 Radiohead - High & Dry
#03 Japanese Breakfast - Everybody Wants To Love You
#04 The Cure - Close To Me
#05 Bob Dylan - Melancholy Mood
#06 Honeyblood - Killer Bangs
#07 Black Marble - A Great Design
#08 Broncho - Fantasy Boys
#09 David Bowie - Heroes (gewünscht von Premierminister Stefan Löfven)
#10 Underworld - Ova Nova
#11 The Raveonettes - Run Mascara Run
#12 Brian Wilson - Love & Mercy
#13 LCD Soundsystem - Daft Punk Is Playing At My House
#14 Bruce Springsteen - I'm On Fire

Die Wiederholung der Sendung gibts am Sonntag, 17. April 2016 um 20 Uhr.

Quelle: Facebok | Stefan Löfven

Zur Sendung Chelsea Hotel
Ein Hotel, das einst Patti Smith, Andy Warhol, Iggy Pop oder Bob Dylan beherbergte legte sich im Jahr 2011 in New York mit unzähligen Geschichten seiner Bewohner vorübergehend schlafen. Als Sendung ist es auf egoFM erwacht: das Chelsea Hotel.

Chelsea Hotel Raum
Quelle: Bella en el Chelsea Hotel | Jordi Sabaté | flickr cc by 2.0

The Chelsea in the Sixties seemed to combine two atmospheres. A scary and optimistic chaos which predicted the hip future and at the same time the feel of a massive, old-fashioned, sheltering family.Arthur Miller

Man könnte an dieser Stelle auch zahlreiche Genres anführen, in der sich die Musikauswahl überwiegend bewegt. Doch ist es vielmehr eine ganz eigene gefühlte Stimmung, die den roten Faden durch die Playlist zieht. Somit ist auch für nicht so Naheliegendes noch ein Zimmer frei und es bekommt seinen nicht minder berechtigten Platz in der Sendung.

The Cure und New Order können hier locker mit Best Coast oder den Raveonettes auf gleicher Etage wohnen. Und selbst wenn zwischendurch mal Aphex Twin mit Alison Mosshart und Lana Del Rey im Arm und einem Whisky in der Hand aus seinem Zimmer gestolpert käme, würde es einen nicht wundern.

chelsea hotel
Quelle: The Mistical Chelsea Hotel | Olof Werngren | flickr cc by 2.0

Gastgeberin Sandra Gern öffnet wöchentlich immer Donnerstag und Sonntag die Tür zum Chelsea Hotel und lädt euch in ihre persönliche Musikwelt ein. Manchmal alleine, manchmal mit Studiogast.

Immer donnerstags von 20 bis 21 Uhr. 'Cause Thursday we're in love. Hope you’re, too.

(Wiederholung immer sonntags von 20 bis 21 Uhr)