Musikmeldungen
11430175_10153469654818156_3460486141531505469_o
Dienstag, 19. April 2016, 00:00 Uhr

Primavera Sound

Der egoFM Festivalsommer 2016

Wunderbare Stadt, wunderbare Location, wunderbares Line Up - das Primavera Sound in Barcelona hat mal wieder das Zeug dazu das absolute Highlight des Sommers zu werden.

Radiohead LCD Soundsystem Sigur Rós PJ Harvey
Tame Impala The Last Shadow Puppets Beach House Beirut
Suede Daughter Animal Collective Deerhunter
Moderat The James Hunter Six Shura Roosevelt

Normalerweise machen Festivals ein mehr oder weniger großes Geheimnis um ihr Line Up. Meistens kommen erst nach und nach Infos ans Tageslicht welche Bands denn überhaupt zu sehen sein werden. Das Primavera Sound in Barcelona hat da allerdings eine andere Herangehensweise: Die haben Ende Januar dieses Jahres einfach mal ihr komplettes Line Up für den 2. bis 4. Juni bestätigt. Kein Wunder eigentlich. Grund, schüchtern zu sein, müssen sie wirklich nicht haben.



Vielleicht liegt es an der absolut fantastischen Lage des Festivals (das Festival findet direkt am Strand von Barcelona statt), aber das Primavera Festival hatte noch nie Probleme richtig große Künstler an Land zu ziehen. Letztes Jahr wurde sogar spekuliert, dass dort David Bowie sein erstes Konzert seit über zehn Jahren spielen könnte. Mittlerweile wissen wir zwar, dass dieser Traum leider nicht in Erfüllung geht, aber trotzdem gehört das Line Up wohl mit zum Beeindruckendsten, was der Festivalsommer dieses Jahr zu bieten hat.

10549612 10153469655428156 5327521600899640524 o

Offiziell geht das Primavera zwar erst am 2. Juni los, am Tag davor gibt es allerdings schon ein kostenloses Eröffnungskonzert auf dem Gelände des Festivals, unter anderem mit den Britpop Ikonen Suede.

Am ersten Festivaltag kann der Festivalbesucher unter anderem in Tame Impalas Psychedelic Rock schwelgen, zu Daughters melancholischen Klängen die Tränen aus den Augen wischen oder zu Neon Indians weirdem Discosound abtanzen, bevor die frisch aus dem sprichwörtlichen Grab auferstandenen LCD Soundsystem um James Murphy den ersten offiziellen Tag abschließen weden.

Je nach Geschmack kommt es an den nächsten Tagen sogar noch dicker: Ob bei Radiohead, den Last Shadow Puppets, Beirut, Nao oder Chairlift. Da sollte selbst für den allerexklusivsten Musikgeschmack etwas dabei sein.

Mit Moderat und Roosevelt sind außerdem auch zwei deutsche Künstler vertreten.
 


Auch wenn der Timetable mal nichts für euch passendes zu bieten hat, oder ihr einfach mal eine Pause von den ganzen Konzerten braucht hat das Primavera Sound einen großen Vorteil gegenüber anderen Festivals: Man steckt nicht irgendwo in der Pampa fernab von jeglicher Zivilisation fest.
Der Parc del Fòrum ist gerade mal fünf Kilometer vom Stadtzentrum Barcelonas entfernt.

Während dem Festival ist in der nicht gerade immer schlafenden Stadt noch einmal mehr los als sonst. In allen möglichen Clubs und Bars überall in der Stadt verteilt finden kleine Konzerte im Rahmen des Primaveras statt. Gut möglich dass man also schon auf dem Weg von der Unterkunft zum Festival (einen Campingplatz gibt es beim Festival nicht) über die ein oder andere musikalische Neuentdeckung stolpert.

Ganz ehrlich: Bei dem Line Up und bei der Stadt - Kann da überhaupt noch irgendetwas schiefgehen?

►►► HIER gibt geht es direkt zur offiziellen Homepage des Primavera Sound. Mit Infos zum kompletten Line Up sowie Anreise- und Übernachtungsmöglichkeiten.


Bildquelle: Primavera Sound Facebook