Musikmeldungen
david
Donnerstag, 19. Mai 2016, 00:00 Uhr

CHELSEA HOTEL

u.a. mit Scarlett Johansson, The Doors und David Duchovny

Berauscht vom gestrigen Konzert spielt Moderatorin Sandra heute David Duchovny in ihrer Sendung. Wie der klingt, wie er klingen möchte und wie er sich auf der Bühne gibt, erfahrt ihr hier. Und heute ab 20 Uhr im Chelsea Hotel.


Sendung vom 19.05.2016

"Einmal Hank Moody oder Fox Mulder auf der Bühne stehen sehen - das haben sich beim gestrigen Konzert von David Duchovny im Freiheiz in München bestimmt viele gedacht (was im Übrigen auch erklärt, warum schätzungsweise mehr Serienfans, als regelmäßige typische Konzertgänger im Publikum vertreten waren). Eigentlich musste David Duchovny gar nicht viel machen, um die Erwartungen zu erfüllen. Denn wenn man nur einen Song von einem Künstler kennt, sind diese nicht sonderlich hoch. Für mich musste er zunächst einfach nur auftauchen, dann wäre ich vorerst schon mal zufrieden gewesen.

Doch David Duchovny hat einiges mehr richtig gemacht: Bestens gelaunt, als die Lässigkeit in Person, betritt er die Bühne. Mit einer großartigen Band im Rücken, die ihm ein Soundbett liefert, das selbst die hintersten Reihen bereits beim ersten Song zum Mitwippen animiert, greift er souverän zum Mikrofon und fängt an zu singen. Dieses kaschiert auch, wenn Duchovny mal nicht jeden Ton trifft (was auch daran liegen könnte, dass er  ziemlich erkältet war). Und wenn schon, es gibt bessere Sänger als ihn, was er vermutlich auch weiß, aber es klingt dennoch gut und passt zum Sound.

Im Freizeitlook mit scharz-weiß gestreiftem Shirt, rennt er von der einen Bühnenseite zur anderen, motiviert das Publikum zum Tanzen mit Bewegungen, die an eine Mischung aus Gymnastikübungen und den Dancemoves eines Vaters auf der Geburtstagsparty zum 16. seiner Tochter erinnern. Und dennoch schafft er es dabei nicht lächerlich, sondern authentisch und wahnsinnig symphatisch zu wirken. Zweimal verlässt er die Bühne und kämpft sich in einem großen Bogen durch die Halle, streckt die Hände aus und versucht mit so vielen wie möglich einzuschlagen. Er hat Bock. Bock auf die Musik, Bock sich mit 55 Jahren mit acht weiteren Leuten in einen Tourbus zu quetschen und durch Europa zu touren. Und er macht es gut. Ich kann das Konzert guten Gewissens, sowohl von der Performance her, als auch musikalisch weiter empfehlen. Daher gibt es heute Musik von ihm im Chelsea Hotel, die sich sehr gut zwischen David Bowie, Underworld, The Doors oder Band of Skulls macht. Wie immer, ab 20 Uhr." (Sandra Gern)


Tracklist

#01 Sally Shapiro - If You Ever Want To Change Your Mind
#02 The Doors - Soul Kitchen
#03 Anohni - Execution
#04 David Bowie - Stay
#05 David Duchovny - The Things
#06 Underworld - Ova Nova
#07 D.D. Dumbo - Satan
#08 Phoria - Saving Us A Riot
#09 Band Of Skulls - So Good
#10 RY X - Sweat
#11 Joy Division - Transmission
#12 Scarlett Johannsson - Trust In Me (The Jungle Book)
#13 Jónsi - Go Do
#14 My Morning Jacket - Rocket Man


Die Wiederholung der Sendung gibt's Sonntag, den 22. Mai 2016 um 20 Uhr.


Bildquelle: David Duchovny München | facebook

Zur Sendung Chelsea Hotel
Ein Hotel, das einst Patti Smith, Andy Warhol, Iggy Pop oder Bob Dylan beherbergte legte sich im Jahr 2011 in New York mit unzähligen Geschichten seiner Bewohner vorübergehend schlafen. Als Sendung ist es auf egoFM erwacht: das Chelsea Hotel.

Chelsea Hotel Raum
Quelle: Bella en el Chelsea Hotel | Jordi Sabaté | flickr cc by 2.0

The Chelsea in the Sixties seemed to combine two atmospheres. A scary and optimistic chaos which predicted the hip future and at the same time the feel of a massive, old-fashioned, sheltering family.Arthur Miller

Man könnte an dieser Stelle auch zahlreiche Genres anführen, in der sich die Musikauswahl überwiegend bewegt. Doch ist es vielmehr eine ganz eigene gefühlte Stimmung, die den roten Faden durch die Playlist zieht. Somit ist auch für nicht so Naheliegendes noch ein Zimmer frei und es bekommt seinen nicht minder berechtigten Platz in der Sendung.

The Cure und New Order können hier locker mit Best Coast oder den Raveonettes auf gleicher Etage wohnen. Und selbst wenn zwischendurch mal Aphex Twin mit Alison Mosshart und Lana Del Rey im Arm und einem Whisky in der Hand aus seinem Zimmer gestolpert käme, würde es einen nicht wundern.

chelsea hotel
Quelle: The Mistical Chelsea Hotel | Olof Werngren | flickr cc by 2.0

Gastgeberin Sandra Gern öffnet wöchentlich immer Donnerstag und Sonntag die Tür zum Chelsea Hotel und lädt euch in ihre persönliche Musikwelt ein. Manchmal alleine, manchmal mit Studiogast.

Immer donnerstags von 20 bis 21 Uhr. 'Cause Thursday we're in love. Hope you’re, too.

(Wiederholung immer sonntags von 20 bis 21 Uhr)