Musikmeldungen
murs_24hrap
Donnerstag, 13. Oktober 2016, 00:00 Uhr

LA Rapper Murs versucht den Rekord zu brechen

24 Stunden Freestyle Rappen ...!?

"Das kann doch nicht sein, das geht doch einfach gar nicht" - das war so die allgemeine Meinung der egoRedaktion, als wir ein Live-Video von Rapper Murs anstarrten. Der Wortakrobat versucht nämlich im Moment den Rekord im Freestylen zu brechen.

Zieht euch das rein, Murs rappt jetzt schon seit über 20 Stunden am Stück. Und das ist immer noch nicht genug, denn der stattliche Westküsten Trojaner kickt die Reime, falls er vorher nicht umfällt, für ganze 24 Stunden. Dabei steht oder sitzt er wahlweise in einem Studio und bekommt Beats am Stück geliefert. Bisher waren unter den Instrumentals bekannte Tunes von Künstlern wie Ice Cube, Dre oder Gucci Mane. Der Sound ist also alles, was das Rap-Herz begehrt. Grime, Trap, Old-School, New-School, True-School: Er bekommt alles auf die Ohren und freestylt dazu.

Da geht es textlich in alle Richtungen. Er rappt darüber, dass er Justin Biebers "Black Baby" ist oder auch der beste Freund von Will Smith, wie fly er ist und über seinen Werdegang. Das spannende ist, dass Fans ihm währenddessen selbst Wörter oder Textpassagen zukommen lassen können und er diese mit einbindet.

Die Aktion ist der Abschluss einer von Murs moderierten Sendung Where You At? L.A. Auf die längste aufgenommene Rap-Session hat sich der Musiker mit einer strikten Diät und regelmäßigem Training vorbereitet. Die einzigen Pausen, die ihm gestattet werden, sind fünf Minuten pro Stunde - vermutlich geht's dann mal für kleine Rapper. Ansonsten muss er die 24 Stunden schaffen, um wirklich ins Guiness Buch der Rekorde zu kommen, darunter wird es nichts mit Ruhm und Ehre.

Mittlerweile zeigt das Buchstabengenie auch schon deutliche Ermüdungserscheinungen - wer die letzten Stunden noch mitfiebern möchte, kann das natürlich auch noch im Live-Stream.



Bildquelle: Screenshot Video "#BarsForDays: Murs Attempts To Set 24+ Hour World Record"