Kooperationen
HP- Spezltour Layout Simon Pearce quer
Dienstag, 18. Juli 2017, 00:00 Uhr

Hacker-Pschorr’s Spezl Tour

München von einer anderen Seite erleben

Das geliebte oder gehasste München – viel wird über die Hauptstadt Bayerns diskutiert und Klischees werden aufgestellt. Ihr habt jetzt die Möglichkeit durch echte Münchner Originale die Stadt ganz anders zu erleben, als ihr sie kennt.

Und jetzt alle mitsingen: Bayern, des samma mia - Bayern und des bayrische Bier! Jawoi!

Fehlen nur noch eine Brezn und eine eiskalte Maß.
Mit den Münchner Schmankerln tummeln sich Touristen sowie Einheimische im Sommer oft im Englischen Garten oder am Gärtnerplatz. Neben den typischen Anlaufstellen, an denen es eh zu voll ist, gibt es noch weitere schöne Plätze in den Vierteln Münchens zu entdecken. Und um die zu finden, hat die Brauerei Hacker-Pschorr die „Spezltour“ ins Leben gerufen. Dabei habt ihr die Möglichkeit an einer Stadtvierteltour teilzunehmen und euch München von echten bayrischen Originalen zeigen zu lassen.

Nach dem Autakt von Liesl Weapon führt Comedian Simon Pearce durch sein Au-Haidhausen, wo er schon seit zwölf Jahren lebt. Die große Gentrifizierung ist an Haidhausen vorbeigegangen, behauptet Simon. Das Viertel hält seit etwa zehn Jahren seinen Status Quo. Au-Haidhausen hat keine Glockenbach-Ambitionen und eignet sich daher hervorragend für einen richtig gmiadlich‘n Wanderdog. Es geht bergauf, bergab, an die Isar, um die Isar, und natürlich zu Simons wichtigsten Anlaufstellen. Die da wären: Ein Gemüsemann, ein Metzger, eine Stammkneipe.

Pressebild Simon Pearce

Los ging die Tour von Simon Pearce am Weißenburger Platz, einer der zentralen Punkte in Haidhausen, wo sich im Sommer gut ein Bier trinken lässt und im Winter der Christkindlmarkt befindet. Über den Rosenheimer Platz ging es dann zu Simons Lieblingsgemüsehändler, so wie zur Metzgerei Vogl, die laut seiner Aussage, den besten Leberkas in der Stadt macht.

collage spezltour

Dann wurde beim bayerischen Japaner Nomiya gerastet und gegessen, bevor es zur Lichtgallerie, sowie zum Wienerplatz ging. Hier wurde dem Geburtshaus von Karl Valentin, dem bekannten Münchner Komiker, der 1882 das Licht der Welt dort erblickte, noch ein Besuch abgestattet, bis der Tag schließlich, in einem echten Münchner Original, dem Johannis Café, sein Ende fand.

SimonPearce_10.jpgSimonPearce_5.jpgSimonPearce_8.jpgSimonPearce_3.jpgSimonPearce_4.jpgSimonPearce_2_.jpgSimonPearce_7.jpgSimonPearce_6.jpgSimonPearce_1.jpgSimonPearce_9.jpg


Am 06. August folgt dann die Spezltour mit Stefan Dettl von LaBrassBanda. Bei ihrer Welttournee hatten wir die Jungs regelmäßig am Telefon und haben uns mit ihren Geschichten herrlich amüsiert. Ihr habt jetzt die Möglichkeit mit zwei von Ihnen gemeinsame Roadtrip- Erinnerungen zu schaffen! Ganz nach dem Motto :“ Vor mir is de Straßn frei, I dua a laude Musi nei und I tritt so fest I kon aufs Gaspedal“ nehmen Sie euch mit und zeigen euch ihre Lieblingsstellen in Bayern.

Alle weiteren Infos zur Spezltour findet ihr ►HIER.

Ihr habt Lust München mal anders zu erleben und geheime Tipps abzustauben?
Dann schreibt eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die HackerPschorr Spezltour läuft noch bis September.