Kooperationen
_DSF5716_low
Montag, 05. Februar 2018, 00:00 Uhr

DONISL LIVE SESSIONS

FRISCHE KLÄNGE IN TRADITIONSREICHEM AMBIENTE

Ein traditionsreiches Wirtshaus, in dem neue Bands mit gutem Sound spielen – könnt ihr euch nicht vorstellen? Gibt’s aber: im Wirtshaus Donisl!

Frische Klänge in altem Gebälk – das Donisl im Herzen Münchens ist so traditionell bayerisch wie man es nur sein kann. Eines der ältesten Wirtshäuser Münchens erstrahlt in neuem Glanz – und hat sich auch noch ein neues Konzept überlegt: die Donisl Live Sessions.

Ihr kennt das: Ihr habt 'nen super Underground-Independent-Künstler entdeckt und jetzt könnt ihr den nirgendwo live bewundern, weil er einfach noch zu underground ist, um schon auf Tour zu gehen. Oder ihr wünscht euch einen Ort, an dem man im entspannten Ambiente neue Musik live entdecken kann – und das auch noch kostenlos?
Das Donisl ist die Lösung eurer Probleme: die haben sich ein Konzept überlegt, bei dem junge regionale Bands ihre Stücke präsentieren dürfen - mit dabei unsere Lokalhelden.

Jeden zweiten Freitag im Monat werden Acts aus unserem egoFM Lokalheldenprogramm ihre Songs zum Besten geben. Die Künstler müssen entweder aus Bayern oder Österreich stammen, in Mundart singen oder traditionelle Instrumente verwenden – das sind die Bedingungen. Fest stehen bisher sieben Bands, die es in die Auswahl geschafft haben.

Den Auftakt macht Nikolaus Wolf am 09. Februar. Nikolaus Wolf kommt aus Inzell, heißt eigentlich Michi Rieder - wollte aber nicht unter seinem eigenen Namen Musik dieser Art machen. Deswegen hat er sich den Namen seines Urgroßvaters geschnappt und unter diesem vor kurzem seine Debüt-EP Roekki Zimt veröffentlicht. Eine EP, die auf angenehmste Weise cineastisch geworden ist und tatsächlich der perfekte Begleiter auf Reisen ist


Weiter geht's mit diesen charmanten Künstlern....

09.03. – Ohrange Es geht um das Leben. Das Erleben. Die Erfahrung, wenn einem im Leben Gutes wiederfährt. Darum wie abwechslungsreich und bunt das Leben doch ist. Diese Thematik verarbeiten Ohrange seit 2009 mit Erscheinen ihrer ersten EP Locker vom Hocker in ihren Songs. Zwei Jahre später folgte dann das erste Ohrange Album und schon darin spiegelt sich die lebensfrohe Einstellung, die die beiden Regensburger Manulo und Basti verbreiten wieder.

13.04. – Die LieferantenDie Lieferanten sind ein Lieferdienst aus Liebe zur Musik. Egal, aus welcher musikalischen Umgebung der Kunde kommt, die vier jungen Münsteraner geben immer alles, um ihrer Hörerschaft warme und köstliche Musik ohne schweres Schleppen oder langes Warten zu servieren. Die mal leicht, mal etwas schwerer verdaulichen Töne werden stets mit höchster Gewissenhaftigkeit und in biologisch abbaubaren, deutschen Texten verpackt. Das schmeckt wunderbar und zergeht auf den Ohren.

11.05. – Jakob MayerJakob ist bekannt als Komiker, Songwriter und Liebhaber der Jogginghose und hat einfach Spaß an Musik. Was man gut bei seinen Liedern raushören kann:Seine Musik klingt sehr facettenreich: mal ruhig, entspannt und dann kommen auf einmal das Kinder-Keyboard und seine Beat-Box Künste zum Einsatz.

08.06. – GROB Die Band GROB gibt mit ihren Texten noch mehr Inspiration dazu, das Leben mal nicht so ernst zu nehmen.In der Musik der drei Mannheimer und ihrem dazu gefundenen Drummer aus Bern trifft die Neue Deutsche Welle mit dem Sound aus den 90ern aufeinander. Also auch nicht ungewöhnlich, dass bei Auftritten jede Menge Keyboards auf der Bühne zu sehen sind. Und außerdem tauschen sie das klassische Schlagzeug gegen alte Diskettenspieler aus. Kunst und Trash in ihrer schönsten Symbiose.

13.07. – MolaMit der Münchener Band Mola hört ihr eine Gruppe, die sich durch einen markanten Sound definiert. Unverbrauchte, ehrliche Texte treffen auf eine gewaltige Klangkulisse. Ganz besonders ist auf jeden Fall auch der Gesang der Frontfrau Isabella, die es einfach drauf hat noch so süße Texte verdammt rotzig erscheinen zu lassen..

12.10. – MIRRAR Seit gut einem Jahr machen MIRRAR aus Nürnberg gemeinsame Sache und selbstverständlich hat es etwas gedauert, bis Musik dabei rumgekommen ist. Nun haben sie sich aneinander gewöhnt und immerhin schon die EP Pearl veröffentlicht. Seid gespannt!

Ihr seht, die Musikvielfalt ist gewiss und super klingen wird es dank eines akustik-schmeichelnden Cabrio Dachs sowieso. Direkt vor dem großen Holzfass im Erdgeschoss wird eine Bühne aufgebaut, auf der der jeweilige Künstler performen kann, während ihr an den umliegenden Tischen Platz nehmen und euch durch die Speisekarte probieren könnt.

Denn für das leibliche Wohl ist im Donisl natürlich auch gesorgt. In der traditionell bayrisch-österreichischen Küche werden sowohl allseits beliebte Klassiker als auch Neuinterpretationen angeboten, dazu gibt’s Münchner Helles.

Infos zu den ego FM Lokalhelden findet hier und mehr zu den Donisl Live Sessions auf der Website vom Wirtshaus Donisl.