Kooperationen
unpainted
Donnerstag, 16. Januar 2014, 11:30 Uhr

Unpainted - Digitale Kunst in München

- Sponsored Content -


Dieses Wochenende findet eine neue Kunstmesse in München statt. Doch wer hier Gemälde und Skulpturen erwartet, der kann lange suchen. Hier besucht ihr einen neuen Trend in der großen Kunstwelt.

Mit der Zeit hat sich natürlich auch die Kunst weiterentwickelt. Über Jahrhunderte hinweg haben sich Künstler mit Gemälden und Skulpturen ausgedrückt, mit Farbe und Gestein. Aber heutzutage gibt es eben auch welche, die mit anderen Elementen arbeiten.

Den Ausdruck Neue Medien kann keiner mehr hören. Viel zu oft wurde über sie berichtet, was sie mit uns machen, wie sie unsere Gesellschaft verändern und uns – im schlimmsten Fall – voneinander entfremden. Davon will doch niemand mehr was wissen. Viel interessanter ist doch, wie wir sie nutzen. Mittlerweile gibt es unzählige Künstler, die digitale Kunst erschaffen. Egal, ob in Clubs oder in Galerien, auf Handy- oder Computerbildschirmen, sie schaffen es uns mit Pixeln in einen Bann zu ziehen, der uns nicht mehr loslässt. Genau auf das konzentriert sich die erste Messe für digitale Kunst in München: die Unpainted media art fair.

Wer jetzt nur Videokunst erwartet, findet diese zwar auch, aber zur digitalen Kunst gehören auch Computeranimationen, virtuelle Realitäten, Apps und vieles mehr. Das alles kommt von mehr als 50 Galerien aus Kunstmetropolen der ganzen Welt. Vielleicht denkt ihr euch jetzt, wer für solche Werke zahlt? Aber da gibt es genügend Sammler und Begeisterte. In New York wurden Stücke schon für 90000 Dollar versteigert. Ein deutliches Zeichen dafür, dass sich digitale Kunstform bereits etabliert hat.

Das Tagesticket kostet regulär 15€, Studenten zahlen 9€. Neben der Ausstellung werden interessante Workshops angeboten, außerdem kann man eine Führung buchen. Samstagabend gibt es ein besonderes Schmankerl für unsere Musikfreunde: Das audiovisuelle Musik-Duo Kera Nagel und André Aspelmeier aus Hamburg treten auf, sowie das Trio Theinert/Maos/Dähn. Hier bekommt ihr schöne elektronische Töne auf die Ohren, während ihr in wunderbare Visuals eintauchen könnt.

Annette Doms ist Direktorin und Gründerin der einzigartigen Messe. Wir haben sie mal angerufen und ein bisschen mit ihr gequatscht.

Was kann man sich unter der Unpainted Media Art Fair vorstellen?



Welche Art von Kunstwerken werden ausgestellt?



Lichtinstallationen kann man sich ja zum Beispiel an die Wand hängen, aber wie besitzt man richtige, digitale Kunst?




Die Unpainted media art fair findet vom Freiag, den 17. Januar bis Montag, den 20. Januar im Postpalast München statt. Hier könnt ihr die Tickets kaufen.