Kooperationen
kita-kampagne-erzieher-in-home_logo
Donnerstag, 27. März 2014, 13:20 Uhr

Erzieher/Innen gesucht

-Sponsored Content-

Mit kleinen Kindern die Welt entdecken. Und dazu in einer der schönsten Städte Deutschlands wohnen.

München bietet Erzieherinnen und Erziehern attraktive Entwicklungsmöglichkeiten und ein weites Feld an Pädagogik von der Kleinstkindpäddgogik bis hin zur Arbeit mit Kindergarten- Schulkindern oder Kinder und Jugendlichen in Kinder- und Jugendheimen.

Jeder hat das Recht auf einen Krippen-und Kindergartenplatz. In der Theorie klingt dies sehr gut – keiner muss sich mehr den Kopf zerbrechen, wer auf den Nachwuchs aufpasst, wenn Mama dann nach einem Jahr doch wieder zurück in den Job will. Allerdings ist die Umsetzung leider nicht ganz so einfach. Denn was hilft einem der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz, wenn niemand da ist, der die Kleinen betreut?

Deshalb hat die Stadt München mit der Agentur Zeichen & Wunder eine Kampagne gestartet, mit der ErzieherInnen gesucht und hoffentlich auch gefunden werden. „Unser München. Unsere Kinder. ErzieherInnen gesucht“, so das Motto auf den Plakaten, die uns bereits seit einiger Zeit entgegenlachen. Die Stadt München bietet verschiedenste Optionen für pädagogische Fachkräfte, Berufseinsteiger, Wiedereinsteiger und Praktikanten.

Gesucht werden:
•    Erzieherinnen oder Erzieher
•    Kinderpflegerinnen oder Kinderpfleger
•    Heilpädagoginnen oder Heilpädagogen
•    Sozialpädagoginnen oder Sozialpädagogen
•    Kindheitspädagoginnen oder Kindheitspädagogen
•    Berufspraktikantinnen und Berufspraktikanten
•    SPS-Praktikantinnen und Praktikanten
•    Schülerpraktikantinnen und Praktikanten

Richtig – auch Praktikanten werden gesucht. Während der Ausbildung an der Fachakademie für Sozialpädagogik sammelt ihr in den Münchner Kitas praktische Erfahrungen.  Auch interessierte SchülerInnen haben die Möglichkeit, ein Schnupper- und Orientierungspraktikum oder ein freiwilliges soziales Jahr zu absolvieren.

Besonderes wichtig in diesem Beruf sind Offenheit und – na klar – sollte man sich gerne mit kleinen Kindern beschäftigen. Auch gesunde Ernährung und Bewegung in der Natur spielen eine große Rolle. Bestimmt erinnert ihr euch noch daran, wo ihr als Kinder am liebsten wart? Richtig, draußen. Was sonst noch wichtig ist, findet ihr hier

Aber klar – ein Job kann noch so toll sein, wenn man sich in der Stadt nicht so wohl fühlt. Sind wir mal ehrlich: Man kann es auch schlechter erwischen als in München. In der bayerischen Landeshauptstadt gibt es kleine, versteckte Cafés, die ihren Kuchen mit Blütenblättern dekorieren genauso wie große Locations, in denen Bands wie Booka Shade oder die Babyshambles vorbeischauen. Mit einem Feierabendradler die Beine in die Isar hängen geht genauso gut, wie ein Biergartenbesuch mit Weißwurst und Brezn.  

Einen kleinen Einblick bekommt ihr hier:



Und wer jetzt über einen Berufs- oder Stadtwechsel nachdenkt, der findet alle Infos und Ansprechpartner auf der Seite von www.erzieher-in-muenchen.de.

Bildquelle: muenchen.de