Kooperationen
workingartisan_cover
Montag, 20. Oktober 2014, 18:00 Uhr

O`NEILL: The Working Artisans Club

-sponsored content-

Mit dem Herbst kommt die gemütliche Lasst-Uns-Was-Drinnen-Machen-Zeit. Inspiration liefert The Working Artisans Club mit Bambusfahrrädern, Lederbrieftaschen und vor allem: Workshops.

Die besten Erfindungen entstehen aus der Not heraus. Und weil es den Surffanatiker Jack O`Neill auch bei kaltem Wetter raus aufs Meer gezogen hat, erfand er einfach den Neoprenanzug, um auch im kalten Wasser seinem Hobby nachgehen zu können. Damit war die bekannte Marke geboren.

Mittlerweile gehört aber nicht mehr nur Surfequipment zum Sortiment, sondern Kleidung für (fast) alle Lebenslagen. Was geblieben ist, ist die Liebe zum Ausprobieren und Selbermachen. Deswegen wurde in Zusammenarbeit mit dem Huck Magazine der The Working Artisans Club ins Leben gerufen - und der gastiert vom 17. bis zum 19. Oktober in der egoFM Stadt München.

The Working Artisans Club

Sechs Künstler präsentieren ihre Werke rund um Board und Fahrrad in einer Ausstellung und geben euch die Möglichkeit, selbst etwas auszuprobieren. Mit an Board (ha!) sind zum Beispiel die Jungs und Mädels vom Bamboo Bicycle Club, die aus Bambusstangen ganz besondere Fahrräder bauen:

workingartisan bamboo

Arbo Surfboards arbeiten zwar auch mit Holz, allerdings entstehen bei ihnen keine Räder sondern Surfbretter. Daniela Garreton ist Künstlerin und bringt Seemannsstimmung auf (hölzerne) Leinwände. Das Racing Atelier ist ein superkreativer Zusammenschluss von Leonhard & Leander Angerer. Bei Rebel Brewing gibt's einen Einblick in die Bierbraukunst, das junge Unternehmen stellt verschiedenste Sorten mit Zutaten aus der ganzen Welt her. Und um die Musik kümmert man sich bei Drummond + Hammett, wo Instrumente noch von Hand und mit viel Liebe gebaut werden.



Wir waren für euch vor Ort und haben mit einigen Teilnehmern über ihre Eindrücke gesprochen:

17. Oktober | 11.00 – 15.00 Uhr | Bamboo Bicycle Club Workshop
Der Bamboo Bicycle Club demonstrierte in einem interaktiven Workshop die Entstehung eines Fahrrads aus Bambus.

Florian war beim Workshop dabei
Florian hat bereits vor dem Workshop schon mal alleine ein Bambusrad gebaut. Wieso?


Was hast du aus diesem Workshop mitnehmen können?


Wenn unsere egoFM-Hörer das Bambusrad nachbauen wollen, kannst du ihnen Tipps geben?


Warum ist so ein Handwerk aus deiner Sicht im digitalen Zeitalter überhaupt noch relevant?


IMG_0640.JPGIMG_0636.JPGIMG_0655.JPGIMG_0628.JPGIMG_0649.JPGIMG_0630.JPGIMG_0657.JPGIMG_0642.JPGIMG_0637.JPG


18. Oktober | 11.00 – 13.00 Uhr | Racing Atelier Workshop
Zusammen mit Leander Angerer von Racing Atelier wurde aus einem einzigen Stück Leder eine Brieftasche hergestellt.

egoFM-Gewinner Peter hat seine eigene Brieftasche gebaut
Was hast du in diesem Workshop gelernt?


Meinst du, du würdest das zu Hause alleine nochmal genauso hinbekommen?


Warum ist für dich kreatives Arbeiten in deiner Freizeit so wichtig?


IMG_0662.JPGIMG_0667.JPGIMG_0660.JPGIMG_0673.JPGIMG_0666.JPGIMG_0669.JPG


18. Oktober | 14.00 – 16.00 Uhr | Daniela Garreton Workshop
Daniela Garreton zeigte professionelle Techniken und gab Tipps, wie man auf Holz malt.

The Working Artisans Club
Art:ig Gallerie
80469 München
Corneliusstr. 19, Germany

Wir hatten Leander Angerer bereits bei uns im Studio zu Gast und uns mit ihm über seine Arbeit unterhalten: