Kooperationen
oceanfilmtour_klein
Freitag, 10. April 2015, 13:00 Uhr

International Ocean Film Tour – Volume 2

-sponsored content-

Für die Fans von sich auftürmenden Wellen, Unterwasserwelten und Abenteuern auf dem Meer bieten die Macher der E.O.F.T. ab dem Frühjahr ein Filmspektakel, das sich mit allen Wassern gewaschen hat – wortwörtlich.
Nach einer grandiosen Premiere im letzten Jahr startet ab dem 21.März die zweite Runde der International Ocean Film Tour durch zehn Länder Europas. Während sich zu dieser Zeit das Wasser womöglich noch in einem anderen Aggregatzustand befindet, wird man bei dem diesjährigen Programm aus Kurzfilmen und Dokumentationen trocken und sicher über unsere Ozeane getragen. Denn die International Ocean Film Tour hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Beste was es an Filmaufnahmen von Action auf und unter dem Wasser gibt, auf die Leinwand zu bringen.

oceanfilmtour wasser klein

Herausgekommen sind dabei Gänsehaut bereitende Dokumentationen, die nicht nur den Wassersport feiern, sondern dabei unserer unfassbar schönen Umwelt zur Geltung kommen lassen.
Eine davon ist „And Than We Swam“, wobei der Titel eigentlich schon alles sagt: denn James Adair und Ben Stenning starteten mit keinerlei Erfahrung in ihr Abenteuer, das nichts anderes beinhielt, als
3.500 Kilometer von der australischen Küste bis nach Mauritius zu rudern. Ausgezeichnet mit dem Titel „Bester Explorations- und Abenteuerfilm“ zeigt die Dokumentation eine aufregende
Meeresreise zweier abenteuerlustigen Seebären.

Mit seinem Film „(R)evolution“  möchte der Umweltaktivist Rob Stewart Aufklärungsarbeit leisten. Nachdem er bereits mit der Dokumentation „Sharkwater“ 2007 die Machenschaften der Haiflossen-Industrie aufdeckte, liegt es dem Kanadier jetzt am Herzen den Kollaps des Ökosystem Ozeans zu vermeiden. „(R)evolution“ zeigt in eindrucksvollen Bildern welch Schätze der Unterwasserwelt durch
eine solche Katastrophe betroffen wären.

Surfen gilt als die Crème de la Crème des Wassersports. Diejenigen, die es einmal gepackt hat, kommen von dem Adrenalin-Kick nicht mehr los. Der dritte Film bei der International Ocean Film
Tour zeigt die besten Surfspots der Welt. Aber während den Meisten beim bloßen Betrachten der Meter hohen Wellen die Luft wegbleibt, zieht es die Surfer wie John John Florence und Matt Meola aufs Brett und mitten in die sich auftürmende Welle hinein. „Attractive Distractions“ zeigt einem, dass Surfen fernab von Contests für die Sportler vor allem eins bedeutet: pures Glück.



Wenn ihr dem Winter bereits jetzt schon abgeschworen habt und den Sommer samt Erfrischung im kühlen Nass herbeisehnt, haben wir die richtige Abwechslung für euch. Wir nehmen euch mit zu den
Filmvorführungen der International Ocean Film Tour in folgende egoFM-Städte:

12.04.2015: München,20 Uhr, Alte Kongresshalle
19.04.2015: Augsburg, 20 Uhr, Kongress am Park
25.04.2015: Regensburg, 20 Uhr, Velodrom
03.05.2015: Nürnberg, 20:30 Uhr, Tafelhalle

Wenn ihr fleißig egoFM hört, werdet ihr mit ein bisschen Glück als Gewinner ausgelost und könnt das 2-stündige Leinwandspektakel der Wasserratten miterleben.
Tickets für die International Ocean Film Tour und alle weiteren Infos findet ihr ►hier und auf Facebook.


Bildquelle: International Ocean Film Tour // Facebook