Kooperationen
savanna_restaurant_munich-9242
Freitag, 24. April 2015, 16:00 Uhr

Südafrika in München: Das Restaurant Savanna

-sponsored content-

Wem bei Bacon-Beef-Cheese Burger, Süßkartoffel-Pommes und Ananas-Curry-Suppe das Wasser im Mund zusammen läuft, der ist im Restaurant Savanna genau richtig.

Die südafrikanische Küche ist von den Einflüssen der Hölländischen, Indischen, Malaiischen und Englischen Küche geprägt und profitiert dadurch von der großen Auswahl an verschiedensten Gewürzen und Geschmacksrichtungen. Vor allem aber findet man Leidenschaft in dieser exotischen Küche… und diese Leidenschaft (auch gleichzeitig Lieblingsbeschäftigung) der Südafrikaner ist BRAAI (Grillen) – und dafür steht auch das Savanna, Münchens einziges südafrikanisches Restaurant.

Warum eigentlich genau ein südafrikanisches Restaurant? Ganz einfach – Inhaber und Küchenchef Johann ist selbst Südafrikaner und hat sich mit dem Savanna einen Traum erfüllt und ein kleines Stück Südafrika nach München geholt. So eröffneten er und seine Frau Carina im Februar 2012 das Restaurant Savanna in der Maistraße 63, Nähe Goetheplatz.

„Wenn ihr sagt ‚hey heute will ich etwas Besonderes probieren! Tolles Ambiente, extremguten und herzlichen Service genießen und einfach nur Abschalten, dann seid ihr richtig bei uns!“, so Johann bei uns im Interview. Urlaubsfeeling auf Knopfdruck – das könnt ihr im Savanna erleben. In den authentisch eingerichteten Restauranträumen genießt man in entspannter Atmosphäre Fleisch aus dem südlichen Afrika, das wegen der Freilandhaltung der Tiere besonders geschmackvoll ist. Spezialität des Savanna ist das namibische Rind oder auch, für Europäer etwas ausgefallener, exotische Tiere wie Krokodil, Zebra, Strauß und natürlich auch Antilopen wie Springbock, Kudu und Oryx. Fisch darf natürlich auch nicht fehlen – vo Kap Kingklip bis Hake.

collage essen

Übrigens klärte uns Johann in Bezug auf Zebra-Fleisch auf, was widererwartend sehr mild und ähnlich wie Kalbsfleisch schmecken soll – wer also die Nase voll vom deutschen, kulinarischen Einheitsbrei hat, kommt im Savanna mit etwas Mut und Interesse an anderen Kulturen voll auf seinen Geschmack. 

An die verschiedenen Fleischsorten kann man sich entweder mit kleinen Probierhäppchen auf gemischten ADVENTURE Platten heranwagen oder man entscheidet sich gleich für die SAFARI Platten um die exotischen Steaks auf dem Punkt gegrillt genießen zu können. Auch traditionelle Spezialitäten wie Biltong, Bobotie, Potjie, Sosatie, hausgemachte Boerewors und Chakalaka findet man auf der Speisekarte.

Aber nicht nur das Essen ist im Savanna authentisch. Das Konzept spiegelt sich auch in der Weinkarte wieder, in der sich ausschließlich südafrikanische Weine verbergen. In regelmäßigen Abständen sind Winzer aus Südafrika zu Gast, die das Event „SOUTH AFRICAN WINE NIGHT“ moderieren und ihre Weine selbst vorstellen – an diesen Abenden wird passend dazu ein Degustationsmenü serviert.

Die nächste Veranstaltung, nämlich die 16. SOUTH AFRICAN WINE NIGHT mit dem Weingut LOURENSFORD findet übrigens kommendes Wochenende, am 26.04.2015 im Savanna statt.

Exotische Cocktails sowie Eigenkreationen laden neben Windhoek- und Castle Lager dazu ein, diesen kleinen kulinarischen Kurztrip nach Südafrika ausklingen zu lassen.

Im Savanna kann man übrigens für bis zu 80 Personen auch Geburtstage, Firmen- und Weihnachtsfeiern reservieren!

Südafrika scheint uns auf einmal gar nicht mehr so fern!

collage Restaurant

Weitere Infos gibt’s für euch auf der Homepage vom Savanna und auf Facebook.

Hier könnt ihr noch einmal in das Interview mit Johann reinhören: