Kooperationen
LibraryPinakothek
Mittwoch, 24. Juni 2015, 00:00 Uhr

RING MY BELL mit ZILLA LEUTENEGGER

Ausstellung in der Pinakothek der Moderne in München

Das Bild wird zur Installation, der Ausstellungsraum zum Wohnzimmer, das intime Zuhause öffentlich: Die Künstlerin verbindet Zeichnung mit Fotografie, Installation und Projektion und lädt euch ab dem 26. Juni 2015 zu ihrer aktuellen Ausstellung ein.


Klingel an der Tür und betrete die Küche, das Bad, die Bibliothek und den Korridor. In der neuen Ausstellung in der Münchner Pinakothek der Moderne lässt uns die Künstlerin Zilla Leutenegger quasi direkt in ihre eigenen vier Wände blicken. Besser gesagt in das Alltagsleben ihres Alter Egos. Wir können sie bei offenbar ganz unspektakulären, sich immer wiederholenden Alltagsroutinen beobachten, die aus Büroarbeit, Freizeitaktivität oder völligem Nichtstun bestehen.


Apartment Kitchen Pinakothek


Bei der Darstellung der Räume beschränkt sie sich allerdings nicht nur auf ein Stilmittel. Aus einzelnen scheinbar simplen künstlerischen Elementen kreiert sie ein Kunstwerk, das munter zwischen Zwei- und Dreidimensionalität hin und her zu springen scheint: Fotografie, Installation, Zeichnungen und Projektion verschmelzen miteinander und machen einander gegenseitig unabdingbar. Zu guter Letzt bildet der Ausstellungsbesucher ein weiteres Element der Installation. In dem er den Raum betreten kann, bringt er das Kunstwerk in Bewegung.

Dank einer großzügigen Schenkung der Mediensammlung Goetz ist dieser Zyklus „Appartement“ in den Besitz des Freistaats Bayern übergegangen und wird nun erstmals in seiner endgültigen Form in der Pinakothek der Moderne vorgestellt.

library2 Pinakothek


Über die Künstlerin
Zilla Leutenegger wurde 1968 in Zürich geboren, wo sie studierte und heute lebt. Seit 2001 ist ihr Werk in einer Vielzahl von internationalen Ausstellungen präsent, umfangreiche Einzelausstellungen, jeweils in Verbindung mit aufwendig gestalteten Künstlerbüchern, wurden ihr zuletzt in Bremen, Zürich, Leverkusen und dem schweizerischen Burgdorf gewidmet. Die Werke von Zilla Leutenegger sind in internationalen Sammlungen und Museen vertreten.

 portrait zilla 2010

Wir hatten die Chance die Künstlerin Zilla Leutenegger vorab ein wenig zu ihrer Ausstellung zu befragen:

Was kann man sich unter dieser Ausstellung vorstellen?


Für was steht "Ring My Bell"?


Wie würdest du deine Kunst beschreiben?


Wie bist du auf die Idee gekommen das Zweidimensionale zu erweitern?

Wie lange arbeitest du an deinen Werken?


Was möchtest du bei den Besuchern erreichen?


Magst du es, wenn du von Besuchern auf deine Werke angesprochen wirst?

Was erwartet uns in deinem Künstlerbuch?


Workshop & Künstlerbuch
Anlässlich der Ausstellung erscheint ein bibliophiles Künstlerbuch, das vor Ort erworben werden kann. Für alle zwischen 17- und 22-Jährigen unter euch, gibt es außerdem ein besonderes Highlight. Für das Begleitprogramm plant die Künstlerin einen Workshop für junge Erwachsene (17 – 22 Jahre).  

Wann, Wo, Wie lange?
Moderatorin Maria nimmt euch am 24. Juni  mit zur Ausstellungseröffnung am Tag danach und legt sogar noch ein Künstlerbuch mit oben drauf. Für alle anderen, ihr habt ab dem 26. Juni für gut drei Monate die Chance die Ausstellung zu besichtigen.

Eröffnung:  25.06.2015, 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer:  26.06.2015 - 04.10.2015

Gefördert wird diese Ausstellung durch die Pictet-Gruppe und PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne. Mit freundlicher Unterstützung von der Otto Beisheim Stiftung und Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.