Kooperationen
raybaniconicnights_header3
Montag, 04. Januar 2016, 13:00 Uhr

Ray Ban Iconic Nights

-sponsored content-

Ray-Ban Iconic Nights kommt nach München! Am 16. Januar verwandelt sich das MMA – Mixed Munich Arts in München in einen Hotspot der Extraklasse. Und das Beste: Ray-Ban bringt euch auch dieses Jahr wieder die angesagtesten Künstler auf die Bühne – natürlich for free!


Ray-Ban liefert uns am 16. Januar 2016 ab 21 Uhr mit Ray-Ban Iconic Nights das erste große Musik-Highlight des neuen Jahres.


Zum Auftakt wird Occupanther aus München dem Publikum mit einem seiner extrem tanzbaren DJ-Sets einheizen, bevor es Zeit für den Main Act wird: Der 19-jährige Raury aus Atlanta zählt aktuell zu den heißesten Newcomern in der Musikszene und begeistert Fans sowie Kritiker auf seinem Debütalbum „All we need“ mit einer vielfältigen Mischung aus Soul, Hip-Hop und Folk. München kann sich auf eine unglaubliche Performance gefasst machen! Zum Abschluss wird Kid Simius das Publikum mit Dubstep- und Bassmusik-Elementen bei einer spektakulären Liveshow zum kollektiven Ausrasten bringen. Dazu gibt es noch jede Menge weitere Überraschungen, die eine legendäre Party versprechen. Der Eintritt ist gratis und ihr könnt dabei sein! Einfach im untenstehenden Formular anmelden und auch euren Freunden Bescheid geben!

Hier das großartige Line-Up im Überblick:



OCCUPANTHER (DJ-SET)

Occupanther PressPic 4 300dpi JohannesBrugger

Auf SoundCloud machte Martin Brugger a.k.a. Occupanther zum ersten Mal in größerem Stil von sich reden. Mit einer Mischung aus vertrackten Songs, die zu verschnörkelt sind, um als Pop durchzugehen und zu langsam, um im Techno verankert zu werden. Die EP Chimera des studierten Jazzers ist ein Genre-Hybrid, der sich vor Klassifikation sträubt und dadurch erst recht Spannung auf der Tanzfläche erzeugt. Mit seinen DJ-Sets spannt der Münchner einen extrem tanzbaren Mix aus Funk, Afrobeat und House in allen Variationen und überzeugte damit bereits im Vorprogramm von Größen wie Banks, Chet Faker, Bonobo sowie bei Festivalgigs wie dem Melt! oder Berlin Festival. Seine Remixe für Bands wie Claire oder Kalipo erhielten darüber hinaus große Beachtung in der Clubszene.




Raury

Raury

Sänger, Rapper, Gitarrist, Songwriter und Producer – der Begriff Multitalent passt auf den 19-jährigen Raury aus der Nähe von Atlanta, Georgia wie die Faust aufs Auge. Er kombiniert unterschiedliche Genres wie Alternative Folk, Rap sowie elektronische Musik und lässt sich von zeitgenössischen Künstlern wie Chance the Rapper, King Krule und Lorde inspirieren. In 2014 schloss Raury die High School ab und widmete sich seitdem voll seiner Karriere als Musiker: ein eigenes Musikfestival namens Raurfest zu seinem 18. Geburtstag, ein digitales Mixtape (Indigo Child), der Major-Deal mit Columbia und der Beitrag zu SBTRKT´s „Wonder Where We Land!“ Sein Output und seine Vision, nicht nur ein neues Genre sondern eine neue Kultur zu schaffen, haben ihm eine Nominierung für die BBC Sound of 2015 Abstimmung eingebracht. Sein Debütalbum und gleichzeitig egoFM-Liebelingstonträger der Woche „All We Need“ mit Gastauftritten von Big K.R.I.T. und Tom Morello erschien im Oktober 2015. Raury wurde erst kürzlich als Support-Act für die Europatour von Macklemore & Ryan Lewis im März 2016 eigeladen. Er gilt aktuell als einer der heißesten Newcomer-Acts in der Musikszene und wird für seinen Sound sowie seine packenden Live-Shows von Fans und Kritikern gleichermaßen gefeiert. Sein Konzert bei Ray-Ban Iconic Nights ist einer von Raurys ersten Auftritten in Europa. München kann sich also auf eine unglaubliche Performance gefasst machen.




Kid Simius

Kid-Simius Presspic Georg-Roske

Der Legende nach flog der deutsche Rapper Marteria Kid Simius aus Spanien ein, weil er unbedingt mit ihm arbeiten wollte. Tatsächlich kam Jose nach Berlin, weil er in der Spree-Metropole seinen Traum, Musiker zu werden, verwirklichen wollte. Als Teil der Marsimoto-Crew hat der Mann aus Granada mittlerweile mehrere Tourneen und Festivals hinter sich gebracht. Neben Auftragsarbeiten für Marsimoto veröffentlichte er 2010 und 2012 zudem zwei Solo-EPs (Who The Fuck Is Kid Simius und El Classico). Beide sind längst vergriffen – und das aus gutem Grund. Kid Simius ist die Antwort auf die Frage, wie man aus Trends einen eigenen Stil destilliert und damit die Grundlage für eine langfristige Karriere legt. Gekonnt vermengt er Dubstep und Bassmusik-Elemente mit Live-Musikeinlagen. Auf der Bühne überzeugt die One-Man-Band und beeindruckt dank seiner Multitasking-Fähigkeiten. Bei seinen Shows findet er die beste Mischung zwischen einem überaus tanzbaren DJ-Set und einem energetischen Konzerterlebnis.



Mit diesen drei Acts ist ein unvergesslicher Abend garantiert!

RAY-BAN

Brillen und Musik mögen auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam haben, aber eines teilen sie in jedem Fall: Die Leidenschaft! Ray-Ban gibt es mittlerweile seit über 70 Jahren, die besonders begehrten Modelle "Aviator", "Clubmaster" und "Wayfarer" sind jedem ein Begriff. Genauso wie ein gutes Lied ist auch eine passende Brille ein kleines Meisterwerk. Und wenn Leidenschaft auf Spontanität trifft, dann passiert eben so etwas. Dann spendiert euch Ray-Ban einen unvergesslichen Abend im MMA – Mixed Munich Arts.

Tickets gibt es keine, denn der Eintritt ist frei! Ja, ihr habt richtig gehört – der Eintritt zu diesem Spektakel ist gratis! Das einzige was ihr für diesen tollen Abend tun müsst: euch im untenstehenden Formular anmelden. An der Tür gilt dann das Prinzip „First come, first serve“, frühes Erscheinen lohnt sich somit auf jeden Fall!

Und ihr könnt dabei sein! Einsendeschluss ist Samstag der 16. Januar 2016 um 16 Uhr.

{rsform 85}

Weitere Infos zu Ray-Ban findet ihr auf der Homepage oder auf Facebook.

Ray Ban Poster A1 04-page-001

Bildquelle: Ray-Ban Iconic Nights