Kooperationen
DA2016_egofm_small
Mittwoch, 05. Oktober 2016, 00:00 Uhr

Digitalanalog Festival 2016

Wir nehmen euch mit

Mitte Oktober könnt ihr im Münchner Gasteig wieder egoKünstler live erleben, neue Musik entdecken und zwischendrin auch noch abgefahrene Visuals und Live-Performances erleben. Und das alles komplett für lau.

Das Digitalanalog Festival steht ganz im Zeichen der Verbindung von Analog und Digital und gilt als Münchens größtes kostenloses, alternatives Kunst- und Kulturfestival. Zwei Tage lang wird der Gasteig mal wieder zur Plattform für mehr als 40 Künstler, die dort ihre Werke vorstellen - egal ob in analog akustischer Form oder mithilfe digitaler Videovorführungen und Performances. Dass es gut wird, ist gesichert, immerhin findet das Festival in diesem Jahr schon zum 16. Mal statt und auch in diesem Jahr darf euer Geldbeutel zuhause bleiben.

Musik
Für die Ohren hat das Digitalanalog Festival eine sehr schöne Mischung aus lokalen Bands der bayerischen Landeshauptstadt und bekannteren Musikgrößen zusammen gebastelt. So könnt ihr am 14. und 15. Oktober zum einen Akkustiksessions der Lokalhelden Pour Elise oder Oh Girl live erleben, euch über Ströme (die Band dreier La Brass Banda Mitglieder) oder auch Gudrun Mittermeier freuen, genauso aber auch egoKünstler Julian Maier-Hauff beim Musikmachen zusehen. Und wahrscheinlich ganz schön baff sein.




Kunst
Nachdem die Ohren glücklich sein dürften, nun das Programm für die Augen. Hier hat sich das Digitalanalog Festival Videokünstler wie Camelion, die schon im Ampere oder im Harry Klein ihre Werke gezeigt hat, geholt oder LighterThanLight, ein Franzose, der für neue Inspiration ganz Europa bereist, in die Stadt gebeten. Weiterhin wird es so einige Installationen und Performances zu bestaunen geben, die beispielsweise mithilfe einer Live-Kamera, einem Röhrenfernseher, einer akustischen Gitarre, einem Mikrofon und einem Laptop das eigene Ich in einem anderen Licht zeigen sollen. Wie das gehen soll? Könnt ihr euch dank dORNwITTCHEN und Vasile Danciu näher ansehen. Aber auch sprayen und taggen findet seine Plattform im Gasteig: das Team Becker Pinter, das seit 2014 gemeinsame Projekte realisiert wird ebenfalls im Oktober seine Arbeiten zeigen.

Besonders interessant wird auf jeden Fall noch die Vorstellung des Künstlernetzwerks TAM TAM, die mit einer virtuellen 808 Drum Machine, Bass und Orgel Synthesizer arbeiten:

Ihre Performances bewegen sich zwischen hypnotischen Hauka-Kult Ritualen und Den Haager DIY-Techno.
Was euch sonst so erwartet und wie genau ihr euch das Digitalanalog Festival vorstellen dürft, könnt ihr hier sehen:




Los geht's am Freitag, den 14. Oktober, um 20:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Und wer weiß, vielleicht entdecken wir (oder ihr) ja auch den ein oder anderen Künstler fürs egoProgramm.

Noch mehr Infos findet ihr ►HIER auf der Homepage oder ►DORT beim Facebook-Event.