egoBlog
wuerzburg_fl
Mittwoch, 28. Juni 2017, 12:00 Uhr

Wissen, was in Würzburg läuft

Termine vom Frizz

Du wohnst in Würzburg und hast keine Ahnung, was in deiner Hood diese Woche los ist? Dann frag Frizz! Bei den Kollegen vom Würzburger Stadtmagazin findet ihr jederzeit ein buntes Event-Potpourri. Hier fünf Schmankerl für die nächste Woche.

Mittwoch, 28. Juni - Montag, 10. Juli: Wein.am.Stein
Weingut am Stein
Auch, wenn sie jeweils gut für sich bestehen, bilden Wein, Gesang und Tanz eine untrennbare Einheit. Vermutlich, weil sie allesamt Ausdrucksformen für Lebensfreude darstellen – was sicher mit ein Grund dafür ist, das sie regelmäßig als Trio zur Einheit kommen. Geschieht dies heuer beim Wein.am.Stein, dann etwas früher als gewohnt: Statt Mitte Juli fällt der Startschuss in diesem Jahr bereits Ende Juni. Bestimmt spielt da der Wettergott den Musik- und Weingenießern noch besser in die Hände – in denen sich im Übrigen einwandfreie Schoppen befinden. Einer vom Weingut am Stein eben.

HIER findet ihr mehr Infos und das Line-Up.

Donnerstag, 29. Juni: Bijou Igitt + Bob Ross Effect20:30 Uhr, Cairo
Die Hamburger Buben von Bijou Igitt machen Mecker-Punk und haben sicherlich den geschmackvollsten Bandnamen seit Scheiße Minelli. Ihr Sound kann Chorgesang, schrammelt gerne mal vertrackt durch die Boxen und ist insgesamt eher so von der Anti-Flaggen-Hiss-Weise. Dazu gesellen sich die Würzburger Gesellen vom Bob Ross Effect. Deren Akkorde wirken wie dem Bob seine netten kleinen Wolken und heben sich mit Realismus vom Salvador Dali Effekt ab.

HIER lang zur Veranstaltung.

Donnerstag, 29. Juni + Freitag, 30. Juni: Mathias Tretter20:15 Uhr, Bockshorn
Unter Repiscus´scher Regie hat Mathias Tretter ein neues Programm ersonnen. In diesem gibt er sich zeitgemäß – und macht in „Pop“. In Politkomik ohne Predigt. Wozu auch, in Zeiten, in denen die sprichwörtlichen 15 Minuten Ruhm 140 Zeichen lang sind und dabei Präsidenten ausspucken. Blogger sind da die neuen Reporter, Hipster die neuen Bierbrauer, AfDler breitentauglich und Adorno-Zitierer elitäre Säue. Die Zehner Jahre sind halt ein Dilletanz auf dem Vulkan.

Zur Veranstaltung geht es ►HIER.

Freitag, 30. Juni: Jimi Jules23:00 Uhr, MS Zufriedenheit
Die Kontur-Reihe in der MS Zufriedenheit kleidet den letzten Samstag im Juni in den schillerndsten Farben der Nacht. Und ruft dazu – neben den DJs Frickler und Jens Ging – Jimi Jules auf den Plan. Der pendelt zwischen maßgeblichen Labels wie Innervisions, Watergate Records und Cocoon Recordings hin und her wie sonst nur seine12 Inches auf den 1210ern. Seine technoiden Electronia setzen auf Ethno an den richtigen Stellen. Und auf satte Kicks und Snares.

Alle Infos ►HIER.

Samstag, 1. Juli: 1st Mission Ready Festival13:30 Uhr, Flugplatz Giebelstadt
Ein Tag im Zeichen der berühmt-berüchtigten drei Akkorde, gleich bei Würzburg um´s Eck, mit nem Line Up, das bereit ist für die Ewigkeit: Das Mission Ready Festival zelebriert ein knüppelhart getaktetes Gipfeltreffen in Punk, Ska und Hardcore. Wer da kommt? Man kann aufrunden und sagen: alle. Dabei sind Flogging Molly, Agnostic Front, Madball, Rantanplan, Terror, Massendefekt, Deez Nuts, Wolf Down, Sam Alone and the Gravediggers, Sondaschule, Wisdom in Chains, The Baboon Show, Trust in Random und Cock Riot. Und die Supergroup schlechthin: Me First and the Gimme Gimmes. Man beschreibt die Band am besten über die Summer ihrer Teile: Fat Mike von NOFX, Spike Slawson von Swingin´ Utters, Chris Shiflett von den Foo Fighters, Joey Cape und Dave Raun von Lagwagon. Alter…

HIER geht es zur Veranstaltung.

frizz logo
►In Kooperation mit Frizz Würzburg





Bildquelle Titelbild: flickr | Würzburg von Floris Oosterveld | cc by 2.0